Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Adobe Flash Player: Notfall-Patch für alle Internetnutzer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Notfall-Patch: Adobe stopft Sicherheitsleck im Flash Player

07.06.2011, 20:00 Uhr | t-online

Adobe Flash Player: Notfall-Patch für alle Internetnutzer. Adobe schließt kritische Sicherheitslecks in Adobe Flash Player. (Quelle: t-online.de)

Microsoft und Adobe schließen kritische Sicherheitslecks im Internet Explorer und Adobe Flash Player. (Quelle: t-online.de)

Adobe hat ein Notfall-Update für den weit verbreiteten Flash Player veröffentlicht. Damit reagiert Adobe auf eine seit Tagen schwelende Bedrohung: Es sind vermehrt manipulierte Office-Dokumente im Umlauf, in die eine infizierte Flash-Datei eingebettet wurde. PC-Nutzer können sich aber auch durch den Besuch einer Internetseite einen Schädling einfangen und ihren PC infizieren. Die neue Version des Flash Players schiebt dem einen Riegel vor.

Der Adobe Flash Player wird zur korrekten Darstellung von Internetseiten benötigt und ist daher nahezu auf jedem PC installiert. Mit dem aktuellen Update versiegelt Adobe ein Leck in der Software, die es Online-Kriminellen erlaubt, den Computer unter ihre Kontrolle zu bringen. Die Sicherheitslücke wird schon aktiv ausgenutzt. Im aktuellen Fall dient eine Word-Datei als trojanisches Pferd, um fremde Computer mit Viren zu infizieren. Öffnet der Empfänger das Dokument und klickt auf die manipulierte Flash-Datei, beginnt der Schadcode sein zerstörerisches Werk.

Adobe rät zum Update des Flash Players

Betroffen sind der Adobe Flash Player Version 10.2.153.1 und ältere Versionen. Adobe rät dringend, die fehlerbereinigte Version des Adobe Flash Players zu installieren. Die neue Version liegt für die Betriebssysteme Windows, Macintosh und Linux zum Download bereit. Nutzer von Android sollen aus dem Android Market die aktuelle Version des mobilen Flash Players herunterladen und installieren. Nutzern von Google Chrome stellt Adobe ebenfalls die fehlerbereinigte Version des Flash Players zur Verfügung.

Update für Adobe Reader angekündigt

Auch die PDF-Programme Adobe Reader und Adobe Acrobat für Macintosh und Windows sind verwundbar. Entsprechende Notfallpatches hat Adobe für die letzte Aprilwoche angekündigt. Eine Ausnahme bildet die Windows-Version des Adobe Reader X. Da diese Version über bessere Schutzfunktionen verfüge, plant Adobe erst Mitte Juni 2011 eine Softwareaktualisierung im Rahmen des regelmäßigen Quartalupdates. Bis zur Veröffentlichung der Patches gilt besondere Vorsicht im Umgang mit unbekannten Dokumenten, die per E-Mail im Postfach landen, auf Netzlaufwerken liegen oder auf Internetseiten zum Download angeboten werden. Grundsätzlich sollte auf jeden Computer immer ein stets aktualisierter Virenscanner im Einsatz sein, der schädliche Dateien frühzeitig erkennen kann.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017