Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Hacker-Angriff auf Apple: Anonymous knackt Server

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hacker greifen Apple-Server an

04.07.2011, 11:42 Uhr | Damian Robota

Die Hackergruppe Anonymous hat sich offenbar Zugriff zu einem Apple-Server verschafft. Die Hackergruppe erbeutete dabei Benutzernamen und Passwörter von Apple-Administratoren. Der Angriff wurde im Rahmen der AntiSec-Kampange gestartet. Laut der Aktivistengruppe wurden aber keine Daten von Apple-Nutzern entwendet.

Apple ist anscheinend ins Fadenkreuz der Hackergruppe Anonymous geraten. Die Internetaktivisten verkündeten am Sonntag in einer Twitter-Nachricht, dass sie aufgrund einer Sicherheitsschwachstelle Zugriff zu einem Apple-Server verschafft haben. Als Beweis für die mutmaßliche Tat veröffentlichte die Hackergruppe Nutzernamen und Passwörter von 27 Administratoren. Apple-Nutzer müssen sich wohl keine Sorgen machen. Laut Anonymous seien keine Nutzerdaten bei dem Eingriff in das System entwendet worden. "Wir sind anderweitig beschäftigt", bestätigte die Aktivistengruppe über Twitter.

Server für technischen Support angegriffen

Wie der Branchendienst Cnet berichtete, handelte es sich bei dem betroffenen Apple-System um einen Server für den technischen Support handeln. Apple hat bisher keine Stellungnahme zu dem Hackerangriff abgegeben. Ebenfalls ungeklärt bleibt eine Behauptung von LulzSec-Aktivisten, die sich vor einigen Wochen Zugang zu Apples neuem Online-Service iCloud verschafft haben sollen. Einen Beweis für den erfolgreichen Angriff lieferte die Hackergruppe damals nicht.

Operation Anti-Security

Die Aktivistentruppe Anonymous hält seit Monaten Konzerne und politische Institutionen mit ihren Aktionen auf Trab und ging zuletzt mit der Hackergruppe LulzSec eine Allianz ein. Gemeinsam erklärten die beiden Gruppen Regierungen und anderen stattlichen Stellen den Krieg. Erste Angriffe richteten sich gegen britische Ermittlungsbehörden, nachdem in England ein Aktivist der Szene verhaftet worden war.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017