Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Softwarediebstahl bei der US-Notenbank

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mitarbeiter klaut der US-Notenbank Millionen Dollar teure Software

19.01.2012, 09:34 Uhr | Andreas Lerg

Softwarediebstahl bei der US-Notenbank. Softwarediebstahl bei der Federal Reserve Bank.

Softwarediebstahl bei der Federal Reserve Bank.

Ein chinesischer Programmierer hat eine staatliche Finanzsoftware der US-Notenbank gestohlen: Dem 32-Jährigen wird vorgeworfen, eine Software im Wert von zehn Millionen Dollar (knapp 7,5 Millionen Euro) auf seine externe Festplatte kopiert und mit nach Hause genommen zu haben. Mit der Software werden Zahlungsvorgänge von US-Regierung und Behörden überwacht. Derzeit gehen die Ermittlungsbehörden nur von einfachem Diebstahl aus und nicht von gezielter Spionage.

Am Mittwoch wurde der 32-jährige Bo Zhang dem Haftrichter vorgeführt und nach der Anhörung gegen eine Kaution von 200.000 US-Dollar (umgerechnet 155.000 Euro) frei gelassen. Das Gericht wirft ihm den Diebstahl von Eigentum der US-Regierung vor. Zhang arbeitete als freiberuflicher Programmierer für die US-Notenbank und hatte den Quellcode einer behördlichen Finanzsoftware auf seine externe Festplatte kopiert und mit nach Hause genommen. Er begründete die Tat damit, dass er die Software zur privaten Nutzung kopiert habe. Außerdem wollte er sie auch haben, falls er seinen Job verlieren sollte. Zhang muss mit einer Haftstrafe von bis zu 10 Jahren rechnen.

Dieb arbeitete an der Entwicklung der Software mit

Der Diebstahl geschah bereits im vergangenen Sommer und flog nur auf, weil Zhang einem Kollegen beichtete, dass er die externe Festplatte mit der Software verloren habe. Der Kollege meldete den Vorfall daraufhin einem Vorgesetzten. Der Chinese arbeitete als Angestellter eines Subunternehmers für die US Federal Reserve Bank (FED) – die zentrale US-Notenbank. In der New Yorker Zweigstelle der Notenbank half der Programmierer bei der Entwicklung der Software, die er nun gestohlen haben soll. Das Government-Wide Accounting and Reporting Program (GWA) überwacht die täglichen Geld- und Zahlungsströme der US-Regierung und ihrer Behörden.

Nur einfacher Diebstahl und keine Spionage

Obwohl die USA sich immer mehr Sorgen über Wirtschaftsspionage von China und auch Russland machen, betrachten die US-Behörden den Fall bisher als simplen Diebstahl. Ein mit dem Fall vertrauter Ermittler erklärte der Nachrichtenagentur Reuters: "Die Tatsache, dass er gegen Kaution freigelassen wurde und nur wegen Diebstahl angeklagt wird, zeigt, dass das FBI hier keinen Spionageverdacht hegt." Zhang ist chinesischer Staatsbürger, der in den USA lebt und arbeitet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017