Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Hacker stehlen 50.000 Songs von Michael Jackson

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hacker stehlen 50.000 Songs von Michael Jackson

05.03.2012, 14:47 Uhr | Yaw Awuku

Hacker stehlen 50.000 Songs von Michael Jackson. Hacker stahlen Sony Music sämtliche Werke von Michael Jackson. (Quelle: imago)

Hacker stahlen Sony Music sämtliche Werke von Michael Jackson. (Quelle: imago)

Bei der bisher größten Hackerattacke auf die Musikindustrie haben Hacker angeblich 50.000 teils unveröffentlichte Songs von der Plattenfirma Sony Music erbeutet. Wie die britische Zeitung The Sunday Times berichtet, wurden dabei die gesamten Werke der verstorbenen Poplegende Michael Jackson gestohlen. Unter Anklage stehen zwei junge Briten, die sich derzeit auf freiem Fuß befinden.

Laut Medienberichten drangen die Hacker bereits vergangenes Jahr auf die Server von Sony Music ein und luden sämtliche Werke herunter, die Michael Jackson jemals produziert hat. Darunter auch viele unveröffentlichte Songs wie zum Beispiel Duette des "King of Pop" mit Freddie Mercury von Queen und Will.i.am, Sänger bei den Back Eyed Peas. Sony Music hatte die gesammelten Jackson-Werke erst 2010 für 250 Millionen US-Dollar erworben (etwa 190 Millionen Euro) – eine bis dato ungeschlagene Rekordsumme in der Musikindustrie.

Zwei junge Briten unter Verdacht

Sony Music soll die spektakuläre Attacke bereits letztes Jahr entdeckt haben, nur wenige Wochen nachdem Hacker etwa 77 Millionen Nutzerdaten des SonyPlaystation Networks stahlen – darunter Adressen, Telefonnummern und Kreditkarteninformationen von registrierten Online-Spielern. Bei dem darauf folgenden Hackerangriff auf Sony Music hinterließen die Täter aber angeblich "Fingerabdrücke". So konnte der Konzern IP-Adressen ermitteln und an, die Serious Organised Crime Agency (SOCA) übergeben, eine britische Spezialeinheit die unter anderem zur Bekämpfung von Online-Kriminalität ins Leben gerufen wurde. SOCA nahm zwei britische Männer im Alter von 25 und 26 Jahren fest, die nun unter Anklage stehen. Bei einer Anhörung am vergangenen Freitag bestritten die beiden Briten jedoch die Vorwürfe und durften gegen Kaution auf freien Fuß.

Sony Music hält dicht

Erst nach der Anhörung drangen Details über die Ausmaße des Musikdiebstahls an die Öffentlichkeit. Sony Music habe sich nicht dazu verpflichtet gefühlt, den Fall publik zu machen, da bei der Hackerattacke keine Kundendaten abhanden gekommen sein, sagte eine unbekannte Quelle der Sunday Times. Die erneute Attacke auf den Musik- und Elektronik-Konzern, "hätte Investoren und Künstler dazu bewegt zu denken, 'Was noch ist bei Sony nicht sicher?", sagte die Quelle. Sony Music gehört zu den größten Musikunternehmen der Welt und hat bekannte Künstler wie Beyoncé, Die Ärzte, Paul Simon, die Foo Fighters und Avril Lavigne unter Vertrag. Auch das musikalische Vermächtnis von Jimi Hendrix ist im Besitz von Sony Music.

Prozessauftakt erst im Januar 2013

Sony Music selbst gab über das Ausmaß des Musikdiebstahls keine näheren Auskünfte. Der Konzern bestätigte der britischen Zeitung The Guardian jedoch, dass bei dem Diebstahl Werke von Michael Jackson abhanden gekommen seien. Bisher konnten keine der gestohlenen Werke im Internet ausfindig gemacht werden. Der Gerichtsprozess gegen die beiden Angeklagten soll im Januar 2013 beginnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017