Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Lücke im Adobe Flash Player

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lücke im Adobe Flash Player

07.05.2012, 15:04 Uhr | Deutschland sicher im Netz e.V.

Der Adobe Flash Player weist eine kritische Sicherheitslücke bei der Verarbeitung von präparierten Flash-Objekten auf. Ein entfernter Angreifer hat die Möglichkeit mithilfe von manipulierten Webseiten und Dokumenten die Schwachstelle auszunutzen und Schadcode auszuführen. Derzeit berichten mehrere Quellen von einer aktiven Ausnutzung der Schwachstelle per E-Mail, sie sollten das Update also umgehend installieren, um Ihr System zu schützen.

Sicherheitsupdates für Google Chrome

Suchmaschinenanbieter Google veröffentlicht mit Chrome 18.0.1025.168 eine neue Version seines Browsers. Hier werden mehrere als hoch eingestufte Sicherheitslücken behoben. Sie sollten das Update installieren, um Ihr System zu schützen.

Mozilla hat mehrere Schwachstellen in Firefox, Thunderbird und SeaMonkey geschlossen. Diese Schwachstellen können von einem entfernten, anonymen Angreifer ausgenutzt werden, um beliebigen Code mit den Rechten des angemeldeten Benutzers auszuführen, um den Rechner des Opfers zum Absturz zu bringen (Denial of Service), um einen Cross-Site Scripting Angriff durchzuführen, um Daten offenzulegen oder um einen Benutzer zu täuschen. Zur erfolgreichen Ausnutzung dieser Schwachstelle muss der Angreifer den Anwender dazu bringen eine manipulierte E-Mail oder Webseite zu öffnen hat mehrere Schwachstellen in Firefox, Thunderbird und SeaMonkey geschlossen. Diese Schwachstellen können von einem entfernten, anonymen Angreifer ausgenutzt werden, um beliebigen Code mit den Rechten des angemeldeten Benutzers auszuführen, um den Rechner des Opfers zum Absturz zu bringen (Denial of Service), um einen Cross-Site Scripting Angriff durchzuführen, um Daten offenzulegen oder um einen Benutzer zu täuschen. Zur erfolgreichen Ausnutzung dieser Schwachstelle muss der Angreifer den Anwender dazu bringen eine manipulierte E-Mail oder Webseite zu öffnen.

Wichtige Schutzmaßnahmen:

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017