Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Passwörter: 55-Jährige Deutsche haben die sichersten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Internet-Kids haben die dümmsten Passwörter

05.06.2012, 09:41 Uhr | Andreas Lerg

Passwörter: 55-Jährige Deutsche haben die sichersten. Deutsche nutzen die sichersten Passworte. (Quelle: stock.xchng)

Deutsche nutzen die sichersten Passworte. (Quelle: stock.xchng)

Von wegen Technik-begeisterte Jugend: Die Generation 55+ wählt die sichersten Passwörter und Spitzenreiter sind dabei die Deutschen. Das ist das Ergebnis der bislang größten Studie zur Passwortsicherheit, bei der 70 Millionen Passwörter analysiert wurden. Die Internet-Kids rasseln in der Analyse mit den dümmsten Passwörtern durch.

Die Passwörter der angeblich so Technik-affinen jungen Menschen unter 25 sind nur halb so sicher, wie die von Menschen ab einem Alter von 55. Das ermittelte Joseph Bonneau, ein Wissenschaftler an der Universität Cambridge. Er konnte anonymisiert die Passwörter von knapp 70 Millionen Yahoo-Nutzern analysieren. Über ein spezielles Verfahren wurde sichergestellt, dass der Wissenschaftler keinen Zugang zu den Nutzerkonten erlangen konnte.

Deutsche und Koreaner nutzen die sichersten Passwörter

Bonneau unterschied bei der Passwortstärke nicht nur nach Alter, sondern auch nach verschiedenen demografischen Gruppen. Die mit Abstand sichersten Passwörter nutzen Deutsche knapp gefolgt von den Koreanern, die unsichersten findet man bei Nutzern aus Indonesien. Und ausgerechnet die Yahoo-Nutzer, die wertvolle Kreditkartendaten in ihrem Konto hinterlegt haben, geben sich kaum Mühe, ihre Passwörter besonders sicher zu machen. Anwender, die ihr Passwort regelmäßig wechseln, vergeben meist auch die stärksten Passwörter.

Durchschnittliches Passwort nach 1000 Versuchen geknackt

Die Sicherheit eines Passwortes bemisst sich an der Anzahl der Versuche, die es braucht, um das Passwort zu erraten. Bonneau ermittelte, dass durchschnittlich starke Passwörter nach 1000 zufälligen Versuchen geknackt sind. Hacker benutzen oft eine Methode, die sich "Brute Force" nennt, um Passwörter zu knacken. Dabei werden durch ein Programm automatisiert unzählige Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen beim Login durchprobiert, bis das richtige Passwort ermittelt ist. Doch Hacker setzten bei "Brute-Force-Attacken" nicht auf Zufallskombinationen allein – oft werden zusätzlich lange Listen mit oft benutzen Passwörtern beziehungsweise ganze Wörterbücher zum Einsatz gebracht.

Eine weitere Methode zum Passwortknacken nennt sich "Social Engineering". Viele Nutzer verwenden Geburtstage, den Namen des Haustiers oder ähnliche, recherchierbare Daten als Passwort. Angreifer können diese herausfinden, indem sie sich über ihr Opfer informieren. Das geschieht oft, wenn gezielt das Passwort eines bestimmten Nutzers gestohlen werden soll.

Zufallskombinationen am sichersten

Würden Nutzer als Passwort eine neunstellige Zahlenreihe nutzen, wäre das Passwort bereits 1000 mal sicherer, als die mit vier oder fünf Stellen meist viel zu knappen Passwörter, die Nutzer oft vergeben. Bonneau wundert sich, warum Leute oft zu kurze Passwörter nutzen, denn sie würden sich ja auch längere Telefonnummern merken können. Die Sicherheit eines Passwortes lässt sich um ein Vielfaches steigern, wenn eine zufällige Kombination aus Zahlen, Buchstaben in Groß- und Kleinschrift und Sonderzeichen verwendet wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017