Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Anonymous-Hacker stellen pädophile Twitter-Nutzer an den Pranger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anonymous stellt Twitter-Nutzer bloß

06.06.2012, 15:59 Uhr | Yaw Awuku

Anonymous-Hacker stellen pädophile Twitter-Nutzer an den Pranger. Anonymous sagt pädophilen Twitter-Nutzern den Kampf an. (Quelle: imago)

Anonymous sagt pädophilen Twitter-Nutzern den Kampf an. (Quelle: imago)

Aktivisten des losen Hacker-Kollektivs Anonymous haben hunderte Twitter-Nutzer an den Internetpranger gestellt. Wie das amerikanische IT-Magazin SecurityNewsDaily berichtet, drangen die Hacker in Datenbanken des sozialen Netzwerks ein und veröffentlichten die Namen von mutmaßlich pädophilen Nutzern.

Auf sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook können sich laut den Anonymous-Aktivisten Pädophile unbehelligt austauschen und Kontakte zu Minderjährigen aufbauen. Das wollten einige Mitglieder des losen Hacker-Kollektivs nicht länger dulden und starteten die Aktion "#TwitterPedoRing". Nun veröffentlichten die selbsternannten Ordnungshüter eine Liste mit den Namen angeblich pädophiler Twitter-Nutzer im Internet. "Wenn Ihr Euch mit unseren Kindern anlegt, legt Ihr euch mit uns an", schrieben die Aktivisten in ihrem Kommentar zu der mutmaßlichen Pädophilen-Liste. "Wir haben die Hoffnung, dass Twitter mit den zuständigen Behörden zusammenarbeiten wird, um diesen Mistkerlen das Handwerk zu legen", schreiben die Hacker.

Minderjährige schutzlos in sozialen Netzwerken?

Kritik an der Sicherheit von Twitter kam auch von anderer Seite. "Was den Jugendschutz auf Online-Portalen wie Facebook und Twitter betrifft, gibt es einiges an Verbesserungspotential", sagte Bernhard Jungwirth von der österreichischen Informations- und Koordinierungsstelle Saferinternet.at der Nachrichtenagentur Pressetext. So fehle es den sozialen Netzwerken an ausreichenden Schutzmaßnahmen für Minderjährige. Jungwirth finde es zwar eher kritisch, Menschen an den Internetpranger zu stellen, "wenn Twitter tatsächlich eindeutige Fälle unbestraft lässt, ist die Anonymous-Aktion aber durchaus sinnvoll", sagte er.

Twitter wehrt sich gegen Vorwürfe

Während Twitter den angeblich erfolgreichen Hackerangriff auf seine Datenbanken bisher nicht bestätigte, wehrte sich das soziale Netzwerk gegen die Vorwürfe. "Wir dulden keinerlei Kinderpornographie auf unserem Portal", schrieb Twitter-Sprecher Robert Weeks in einer E-Mail an das amerikanische IT-Magazin SecurityNewsDaily. Nutzerkonten die unter Verdacht stehen, kinderpornografische Inhalte zu verbreiten, könnten Twitter über die E-Mail-Adresse cp@twitter.com gemeldet werden. Laut Weeks werden kinderpornografische Links und Inhalte umgehend entfernt, die verantwortlichen Nutzerkonten gesperrt und an eine staatlich geförderte Organisation zum Schutz von Minderjährigen weitergeleitet. Auch die vermeintliche Pädophilen-Liste von Anonymous habe Twitter überprüft und entsprechende Maßnahmen eingeleitet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017