Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Kritische Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen entdeckt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kritische Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen entdeckt

13.06.2012, 17:09 Uhr | Yaw Awuku

Kritische Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen entdeckt . Große Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen (Quelle: t-online.de)

Google entdeckte eine gefährliche Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen. (Quelle: t-online.de)

Microsoft warnt vor einer neu entdeckten Sicherheitslücke – das Fatale: Hacker nutzen die Schwachstelle bereits zum Einschleusen von Viren aus. Ein Sicherheitspatch, der das Leck schließt, fehlt. Microsoft bietet deshalb eine Not-Lösung an. Wie Sie das Notpflaster installieren zeigt unsere Foto-Show.

Laut Sicherheitshinweis von Microsoft steckt die Lücke im XML Core Services von Windows, der hauptsächlich vom Internet Explorer verwendet wird. Betroffen sind alle Windows-Versionen ab Windows XP. Anfällig für das Leck sind außerdem die Büro-Suiten Office 2003 und 2007.

Großer Hacker-Angriff befürchtet

Online-Kriminelle könnten Internetnutzer massenhaft über soziale Netzwerke und E-Mails auf verseuchte Internetseiten locken, befürchtet Microsoft. Lädt der Internet Explorer eine dieser Seiten, wird das System mit Schadcode infiziert. Auch über manipulierte Office-Dateien könnten Angreifer in Windows eindringen. Ist ein Nutzer als Administrator angemeldet, können Online-Kriminelle das gesamte System kapern und fernsteuern. Ein etwas geringeres Risiko besteht bei Benutzerkonten mit eingeschränkten Windows-Rechten.

Notfall-Tool schließt Sicherheitslücke

Nach Angaben von Google-Mitarbeitern wird die XML-Sicherheitslücke bereits ausgenutzt. Der Suchmaschinenbetreiber hat die Schwachstelle nach eigener Aussage entdeckt und Microsoft bereits am 30. Mai darüber informiert. Seitdem arbeitet der Windows-Hersteller daran, die Lücke zu schließen. Die Zeit reichte aber offensichtlich nicht für ein Sicherheitsupdate passend zum monatlichen Microsoft-Patchday. Stattdessen bietet der Softwareriese eine vorläufige Lösung an, die von Hand installiert werden muss. Auf den Support-Seiten des Konzerns können Sie das Tool Microsoft Fixit herunterladen. Wie Sie mit dem Mini-Tool das Notpflaster installieren zeigen wir in unserer Foto-Show. Laut Microsoft sind Sie damit vor Hackerangriffen über die XML-Schwachstelle sicher.

Windows-Update noch in diesem Monat?

Wann Microsoft einen Patch für die Sicherheitslücke im XML Core Services veröffentlichen wird, ist derzeit nicht bekannt. Laut Mitteilung im Chief Security Advisor Blog von Microsoft soll der Patch "entweder im Rahmen der monatlichen Updates, oder auch außer der Reihe veröffentlicht werden."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017