Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Hacker knackte E-Mail-Konten von Europaabgeordneten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Es war ein "Kinderspiel"  

Hacker knackt E-Mail-Konten von Europaabgeordneten

22.11.2013, 10:01 Uhr | AFP

Hacker knackte E-Mail-Konten von Europaabgeordneten. Hacker vor einem Gebäude (Quelle: imago/Jochen Tack)

Hacker knackten E-Mail-Konten von Europaabgeordneten. (Quelle: Jochen Tack/imago)

Als Kinderspiel hat ein Hacker den Einbruch in die E-Mail-Konten von Europaabgeordneten bezeichnet. Das berichtet das französische Enthüllungsportal Mediapart. Der Hacker hatte Zugang zu zehntausenden beruflichen und privaten E-Mails von Abgeordneten, Assistenten und Angestellten des Parlaments.

Mediapart schrieb am Donnerstag, der Hacker habe auch zu vertraulichen Unterlagen und Adresslisten Zugang gehabt. Zu seinen Opfern gehöre unter anderem der deutsche Politiker Markus Pieper, Europaabgeordneter der CDU.

Der Hacker sagte laut dem Bericht, dass es ein "Kinderspiel" gewesen sei, sich in den E-Mail-Verkehr des Parlaments einzuklinken.

Per Laptop WLAN angezapft

Demnach habe der Hacker einen billigen Laptop benutzt und sich damit in der Nähe des Europaparlaments in Straßburg niedergelassen. Dort profitierte er vom drahtlosen Internet des Parlaments, dass er per WLAN-Verbindung anzapfte. Weiterhin missbrauchte er einen Service des Internetriesen Microsoft namens Active Sync. Damit werden mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets eines Nutzers mit dem E-Mail-Server synchronisiert.

Der Hacker klinkte sich zwischen dem Smartphone seiner Opfer und dem Microsoft-Server ein und fing dem Bericht zufolge die Zugangscodes der Benutzer ab. Damit konnte er sich anschließend Zugang zu deren E-Mail-Verkehr verschaffen.

Zwar warne das Smartphone seinen Besitzer mit einer Kurznachricht vor dem Eindringling, "doch die meisten Nutzer drücken auf OK, ohne die Nachricht überhaupt zu lesen", erläuterte der Hacker den französischen Journalisten.

Hack funktioniert "in aller Welt"

Der Sprecher des Europaparlaments, Jaume Duch, nannte die Vorwürfe "ernst". Das Problem betreffe aber keinesfalls nur das Europaparlament. Das in dem Bericht beschriebene Vorgehen werde von "Hackern in aller Welt" genutzt. Die technischen Dienste des Parlaments würden nun überprüfen, um herauszufinden was genau passiert sei.

Alle notwendigen Maßnahmen zur Sicherung des Systems würden ergriffen. In dieser Woche hatte das Präsidium des Europaparlaments beschlossen, eine eigene Abteilung für die Sicherheit seines Telekommunikationssystems einzurichten.

Wechsel auf sichere Dienste aus Europa

Der deutsche Grünen-Abgeordnete und Datenschutzexperte Jan Philipp Albrecht reagierte "absolut erschrocken". Sollte sich der Bericht bestätigen, wäre dies der Beweis für "offene Sicherheitslücken in den Systemen des Parlaments", teilte er der Nachrichtenagentur AFP mit.

Die EU-Institutionen müssten "endlich auf sichere IT-Dienste aus Europa" wechseln. Zudem sei es mehr als fraglich, ob die hier betroffenen Produkte und Dienstleistungen den Datenschutzstandards der EU entsprächen. "Sollten sich die Lücken bestätigen, müssten auch die Datenschutzbehörden Konsequenzen ziehen", forderte Albrecht.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017