Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Deutsche Telekom warnt vor Spam-Mails mit falschem Update

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gefährliche E-Mails  

Deutsche Telekom warnt vor Trojaner-E-Mail

04.02.2014, 17:30 Uhr | t-online.de

Deutsche Telekom warnt vor Spam-Mails mit falschem Update. Junge Frau verzweifelt vor ihrem Windows-Laptop. (Quelle: imago/INSADCO)

Wer nicht aufpasst, fängt sich einen Trojaner ein. (Quelle: INSADCO/imago)

Online-Kriminelle verschicken zurzeit wieder E-Mails unter dem Namen der Deutschen Telekom. Die gefährlichen Nachrichten sind an der Betreffzeile "Telekomupdates für Emails" zu erkennen, warnt das Unternehmen.

Unbekannte versuchen schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen, Kunden der Telekom eine Schadsoftware unterzujubeln. Die Telekom warnt dringend davor, die betreffende E-Mail zu öffnen.

Kunden, die der Telekom die betrügerische Mail zur Analyse zur Verfügung stellen möchten, leiten die E-Mail inklusive Anhang weiter an das Telekom Cyber Emergency Response Team CERT (cert@telekom.de).

E-Mail-Umstellung am 31. März 2014

Mit der angekündigten SSL-Umstellung zum 31. März 2014 steht die Nachricht eines vermeintlichen E-Mail-Updates in keinerlei Verbindung. Bei der Umstellung müssen Kunden an Ihrem Mail-Programm selbst die nötigen Einstellungen vornehmen. Diese lassen sich mit einem Update nicht bewerkstelligen.

Mit dem Original-Rundschreiben der Telekom erhalten deren Kunden deshalb einen Link zu einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Bitte beachten Sie: Sie bekommen auf dieser Seite gezeigt, welche E-Mail-Einstellungen Sie überprüfen und eventuell ändern müssen. Sie müssen dort keine persönlichen Daten eingeben.

Anhänge und Links auf keinen Fall öffnen

Generell gilt: Wenn eine E-Mail versucht, Sie in Euphorie oder Panik zu versetzen, bleiben Sie erst einmal ruhig und öffnen Sie weder Links noch Dateianhänge. Fragen Sie im Zweifel telefonisch oder über die auf der offiziellen Internetseite veröffentlichten Kontaktmöglichkeiten des Absenders nach, worum es sich handeln mag. Ihr Ansprechpartner bei Missbrauch von Telekom-Diensten ist das Abuse-Team.

Ein Virenschutz-Programm mit aktuellen Antiviren-Signaturen ist die Grundvoraussetzung, um PC sowie Smartphone gegen Bedrohungen wie Phishing-Mails und Hacker-Angriffe via Schadsoftware abzuhärten. Zusätzlich sollten sowohl das Betriebssystem des Geräts als auch die verwendeten Programme und Apps immer auf dem aktuellsten Stand sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017