Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Vorsicht bei Postbank-Mails: "Stagefright-Virus bedroht Ihr Konto"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vorsicht bei Postbank-Mails  

Kontodiebe zielen auf Android-Nutzer

14.08.2015, 14:34 Uhr | t-online.de

Vorsicht bei Postbank-Mails: "Stagefright-Virus bedroht Ihr Konto". Gefälschte Postbank-Mail will sicherheitsbewussten Android-Nutzern einen Trojaner unterjubeln. (Quelle: Postbank)

Gefälschte Postbank-Mail will sicherheitsbewussten Android-Nutzern einen Trojaner unterjubeln. (Quelle: Postbank)

Die Android-Sicherheitslücke "Stagefright" bedroht derzeit Millionen Nutzer. Baldige Updates sind angekündigt, aber für viele Smartphones noch nicht verfügbar. Die Berichterstattung um die Lücke machen sich nun Phishing-Betrüger unter der Flagge der Postbank zunutze.

Die Masche der Online-Kriminellen: Sie verschicken Spam-Mails mit dem Betreff "Stagefright-Virus bedroht Ihr Konto". Diese sehen aus wie offizielle Mails der Postbank, warnt das deutsche Unternehmen.

In holprigem Deutsch wird der Adressat aufgefordert, entweder dem Link in der E-Mail oder im Anhang zu folgen. Dieser führt auf eine Eingabemaske, die mit der Anmeldeseite zum Postbank Online-Banking leicht zu verwechseln ist.

Trojaner leitet mobilTANs um

Im Anschluss kündigt die Mail eine Software-Installation an, "die den Virus vom Android-Betriebssystem entfernt". Die angebliche Antiviren-Software entpuppt sich allerdings als Trojaner, schreibt die echte Postbank in einem Sicherheitshinweis.

Die Zugangsdaten zum Konto kennen die Betrüger über die gefälschte Anmeldeseite. Mit diesen Informationen können sich die Kontodiebe dann zum Online-Banking anmelden und sehen, welche Mobilfunknummer beim Konto hinterlegt ist. Von nun an haben die Täter ungehinderten Zugriff auf das Konto, können SMS-Nachrichten mit der mobileTAN abfangen und auf ihr eigenes Smartphone weiterleiten.

Postbank-Mail löschen

Wer eine solche E-Mail erhält, sollte sie direkt löschen. Die offizielle Postbank weist darauf hin, dass derartige oder ähnlich lautende E-Mails nicht von dem Unternehmen stammen.

Der Android-Hersteller Google verteilt zwar seit dem 5. August das Sicherheits-Update für seine Smartphones und Tablets Nexus 4, Nexus 5, Nexus 6, Nexus 7, Nexus 9 und Nexus 10. Das Update erfolgt allerdings nicht per E-Mail, sondern kommt automatisch auf die Geräte. Besitzer anderer Android-Smartphones müssen sich noch gedulden. Samsung, LG und Motorola haben angekündigt, die Lücke bald zu schließen.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017