Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Windows 10 & Adobe Flash Player: Update schließt 53 Lücken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Patch-Offensive in Windows  

Microsoft schließt 53 Sicherheitslücken

12.11.2015, 08:15 Uhr | jhof, t-online.de

Windows 10 & Adobe Flash Player: Update schließt 53 Lücken. Windows-Sicherheitslücken im November: Wo Nutzer ihr System patchen müssen. (Quelle: t-online.de)

Windows-Sicherheitslücken: Wo Nutzer ihr System patchen müssen. (Quelle: t-online.de)

Windows-Nutzer erhalten derzeit neue Sicherheitsupdates für ihren PC. Insgesamt hat Microsoft zwölf Update-Pakete geschnürt, Adobe schließt mehrere Lecks im Flash Player. Anwender sollten die Updates umgehend installieren, da Kriminelle die Schwachstellen jederzeit für einen Angriff nutzen könnten. 

Die meisten Anfälligkeiten ermöglichen es Angreifern, sich höhere Berechtigungen auf dem Zielsystem zu verschaffen und es zu kontrollieren. Dadurch kann beliebiger Schadcode ausgeführt werden, der private Daten wie Konten- und Kreditkartennummern ausspähen kann. Dazu reichen in vielen Fällen schon  untergeschobene, präparierte Internetseiten oder manipulierte Dokumente aus.

Gleich 25 von insgesamt 53 Lücken schließt das Update-Paket MS15-112 für den Internet Explorer. Fast alle davon stuft Microsoft als "kritisch" ein, das ist die höchste Gefahrenstufe. Laut Wolfgang Kandek, Cheftechniker des US-Sicherheitsunternehmens Qualys, können Angreifer diese über Drittsoftware wie Java und Flash zum Einschleusen von Schadsoftware missbrauchen. Einige davon klaffen auch im Edge-Browser (MS15-113) von Windows 10.

Windows abhärten

Auch die Updates MS15-114 für Windows Journal und Windows Kernel (MS15-115) härten die Betriebssysteme weiter ab. Ohne sie ist es Angreifern ebenfalls möglich, fremden Code in Windows 7, Vista sowie Windows 10 und 8 auszuführen. Dazu muss der angemeldete Benutzer ein speziell gestaltetes Dokument oder eine Journal-Datei öffnen. Dabei handelt es sich um ein Dateiformat, mit dem Nutzer über einen Touchscreen oder ein Grafik-Tablet handschriftliche Notizen anlegen können. 

Die acht weiteren Patch-Pakete (Bulletin-Nummer 116 bis 123) beheben mit "hoch" eingestufte Sicherheitslecks, darunter in den Office-Suiten 2007, 2010 und 2013, 2016. Auch für die Macintosh-Versionen 2011 und 2016 von Office liegen Updates vor. Nur bei einem der Pakete besteht für normale Anwender kein Handlungsbedarf, da sie die Produkte Skype for Business und Microsoft Lynk betreffen. 

Schnellstmöglich Flash Player erneuern

Adobe schließt ebenfalls Sicherheitslücken: Die neue Flash-Player-Version 19.0.0.245 behebt insgesamt 17 Schwachstellen aller Plattformen. Betroffen sind also auch Linux- und Mac-Nutzer. Ein Code zum Ausnutzen  der Lücken (Exploit) ist noch nicht öffentlich, wie Adobe mitteilte. Gleichwohl sollten Sie nicht warten, bis sich der Flash Player eigenständig über die integrierte Update-Routine abgesichert hat, sondern das Update sofort manuell starten und einspielen.

Im Fall von Browsern wie Google Chrome oder neueren Versionen des Internet Explorers (Versionen 11 und 10) unter Windows 8.1 beziehungsweise Windows 10 erhalten Sie die aktuelle Flash-Version über die dortige Softwareaktualisierung.

In der Regel lädt Windows die verfügbaren Sicherheitsupdates automatisch herunter, anschließend müssen Sie den Rechner neu starten. Sie können die Update-Funktion aber auch händisch anstoßen und fehlende Sicherheitspatches herunterladen und installieren. Alle Updates sind auch auf der Internetseite von Microsoft näher beschrieben und liegen dort zum Download bereit.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017