Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

VTech: Hacker erbeuten weit mehr sensible Daten als angenommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lernspielzeug-Anbieter VTech  

Datendiebstahl bei Kindern größer als gedacht

03.12.2015, 10:07 Uhr | dpa, t-online.de

VTech: Hacker erbeuten weit mehr sensible Daten als angenommen. VTech schützte Kundendaten nur mangelhaft, kritisieren Sicherheitsexperten. (Quelle: Reuters)

VTech schützte Kundendaten nur mangelhaft, kritisieren Sicherheitsexperten. (Quelle: Reuters)

Der Datendiebstahl beim marktführenden Hersteller von Lerncomputern und Kinder-Tablets ist offenbar schlimmer als gedacht. Hacker erbeuteten sensible Daten von etwa 6,4 Millionen Kindern und über 4,8 Millionen Eltern. Neben Passwörtern, Namen und Geburtsdaten fielen den Datendieben möglicherweise auch Fotos in die Hände.

Unbekannte Angreifer hatten sich im November Zugang zu VTech-Datenbanken verschafft. In Deutschland seien knapp 391.000 Eltern-Konten und rund 509.000 Kinder-Profile betroffen, erklärte das Unternehmen. Der Großteil des Datenlecks treffe die USA mit 2,2 Millionen Eltern- und fast 2,9 Millionen Kinder-Accounts.

Die Eltern-Konten enthalten laut VTech E-Mail-Adressen, verschlüsselte Passwörter, IP-Adressen, Postanschriften und die Liste bisheriger Downloads. Kreditkarten-Daten würden nicht gespeichert.

Auch Bilder und Chat-Protokolle gestohlen?

Ein Medienbericht, wonach die Hacker auch Fotos von Kindern und Protokolle von Chats mit ihren Eltern abgreifen konnten, werde geprüft, erklärte VTech. Man könne das zunächst nicht bestätigen. Auf jeden Fall seien die Bilder per Verschlüsselung geschützt.

VTech schützte Kundendaten nur mangelhaft

Die von VTech eingesetzte Verschlüsselung steht jedoch massiv unter Kritik. Die Passwörter wurden einem Sicherheitsexperten zufolge nur in sogenannte MD5-Nummern umgewandelt. Die kryptisch aussehenden Ziffernfolgen lassen sich bereits seit Jahren mit einfachen Generatoren in lesbaren Text zurückverwandeln.

Bilder sind laut VTech durch die deutlich stärkere Verschlüsselung AES128 geschützt. Einer der Hacker schickte dem Technik-Magazin "Motherboard" jedoch mehrere Tausend unverschlüsselte Bilder. Dem Magazin zufolge wolle der Hacker die Daten weder veröffentlichen noch verkaufen.  

Wie können sich Betroffene vor Missbrauch schützen? 

VTech hat betroffene Eltern bereits per E-Mail angeschrieben. Dabei handelt es sich vor allem um Kunden, die ihr Gerät online registrierten und Spiele von VTechs Online-Plattform planetvtech bezogen. 

Die gestohlenen Daten sind für Identitätsdiebe ein gefundenes Fressen. Da viele Internetnutzer ein Passwort für mehrere Online-Dienste verwenden, lassen sich mit den Daten möglicherweise auch E-Mail-Postfächer und Shopping- oder Banking-Konten kapern.

Betroffene sollten zunächst ihr Passwort für VTechs Online-Dienste, E-Mail und alle anderen Dienste ändern. Wie Sie ein sicheres Passwort erstellen und verwalten, erklären wir in diesem Video. Der Hersteller veröffentlichte zudem eine Internetseite mit den häufigsten Fragen und Antworten (englisch) zu dem Datendiebstahl.  

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017