Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Redtube-Abmahner Urmann muss Schadenersatz zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Redtube-Abzocke  

Abmahn-Anwalt muss Schadenersatz zahlen

18.12.2015, 16:32 Uhr | Yaw Awuku, t-online.de

Redtube-Abmahner Urmann muss Schadenersatz zahlen. Zehntausende Internetnutzer wurden abgemahnt, weil sie angeblich Pornos auf Redtube schauten.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Montage: t-online.de)

Zehntausende Internetnutzer wurden abgemahnt, weil sie angeblich Pornos auf Redtube schauten. (Quelle: Montage: t-online.de/Thinkstock by Getty-Images)

Das Amtsgericht Regensburg hat den ehemaligen Rechtsanwalt Thomas Urmann rechtskräftig zu einer Schadensersatzzahlung verurteilt. Urmann wurde deutschlandweit bekannt, nachdem er 2013 Zehntausende Internetnutzer wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen beim Besuch der Pornoseite Redtube abgemahnt hatte

Thomas Urmann spielte eine Schlüsselrolle in der bisher größten Abmahnwelle Deutschlands. Der Name seiner ehemaligen Kanzlei "Urmann + Collegen" steht auf etwa 36.000 Abmahnungen, die Ende 2013 innerhalb weniger Wochen verschickt wurden. Nun muss er erstmals für den angerichteten Schaden aufkommen. Dennoch dürfte das Urteil alle Abmahnopfer enttäuschen.

Kläger erhält nur Kleingeld

Dem Kläger wurden lediglich 201,71 Euro Schadenersatz zugesprochen (Az. 3 C 451/14). Die Gebühr errechnet sich aus den Anwaltskosten, die der Kläger zur Abwehr der Abmahnung aufbrachte – gefordert hatte er allerdings 416,50 Euro von Urmann und der "Z9 Verwaltungs-GmbH". Letztere ging als Vermögensverwaltung aus Urmanns Kanzlei hervor. 

Das Amtsgericht habe den Gegenstandswert nach § 97a Abs. 3 Satz 2 UrhG auf 1000 Euro gedeckelt, erklärte der verhandelnde Fachanwalt Alexander F. Bräuer im Gespräch mit t-online.de. "Das hat es meiner Meinung nach fehlerhaft getan", so Bräuer. Denn der maximale Gegenstandswert solle den Abmahnforderungen eine klare Grenze setzen, nicht aber den Rechtsverteidigungskosten der Abgemahnten. 

Thomas Urmann nicht anwesend

Der Kläger wird den Richterspruch akzeptieren müssen, denn eine Anfechtung des rechtskräftigen Urteils ist ausgeschlossen. Die 201,71 Euro hätten zumindest ein symbolische Wiedergutmachung sein können, doch laut Bräuer ist vollkommen unsicher, ob Urmann zahlen wird. Der ehemalige Anwalt war bei der letzten Verhandlung nicht anwesend. Ob er sich noch in Regensburg oder anderswo aufhält, konnte Bräuer nicht sagen.   

Auch über Urmanns finanzielle Mittel ist nichts bekannt. "Es kann sein, dass das Geld nächste Woche da ist", sagte Bräuer. Aber die Berichte über den Ex-Anwalt lassen offensichtlich keine Zuversicht aufkommen. In anderen Verfahren, unter anderem wegen Insolvenzverschleppung, wurde Urmann bereits zu deutlich höheren Schadenersatzzahlungen verurteilt. 

Lohnt eine Redtube-Klage überhaupt?

Warum sollten die Betroffenen der Redtube-Abmahnwelle da noch vor Gericht ziehen? "Ich persönlich kann es gut nachvollziehen, wenn Betroffene Ansprüche aus Prinzip durchsetzen. Dennoch sollte man aber zuvor auch noch ein Auge auf diese weiteren Kostenrisiken werfen", antwortete Bräuer. "Schaden kann nur der gelten machen, der auch einen Schaden erlitten hat", mahnt er zudem an.

Anwaltskosten zur Abwehr der Abmahnung lassen sich eindeutig als Schaden verbuchen. Wer aber Kosten über den Rechtsbeistand hinaus gelten machen möchte, habe eher schlechte Chancen. So ließe sich etwa ein gerichtsfester Zusammenhang zwischen Scheidung und Porno-Abmahnung "wohl eher nicht" nachweisen. 

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017