Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Trotz Chip und Pin: Kreditkarten sind nicht sicher

...

Neue Masche  

Kreditkartenbetrug trotz Chip und Pin

23.01.2016, 15:48 Uhr | mak, Spiegel Online

Trotz Chip und Pin: Kreditkarten sind nicht sicher. Weder Chip noch Pin schützen vor der neuen Betrugsmasche.  (Quelle: dpa)

Weder Chip noch Pin schützen vor der neuen Betrugsmasche. (Quelle: dpa)

Eine neue Betrugsmethode bedroht Kreditkartenbesitzer. Mit einer Schummelsoftware könne der Schutz per Krypto-Chip und Pin ausgehebelt werden, warnt das Computermagazin "c't". 

Eigentlich sollten mit Chip und Pin gesicherte Kreditkarten fälschungssicher sein. Einem Bericht des Computermagzins c't zufolge lassen sich diese Sicherungsmechanismen aber doch aushebeln. Betrüger können mit Spezialsoftware manipulierte Kopien solcher Karten herstellen und für Einkaufstouren verwenden. Den Pin-Code des Originals brauchen sie dafür nicht.

Als Basis für die Raubzüge dienen herkömmliche Smartcard-Rohlinge, die jedermann für wenig Geld in Onlineshops kaufen kann. Auf die Karten werden Daten realer Bankkonten aufgespielt, wie sie in der jüngeren Vergangenheit mehrfach bei Online-Einbrüchen erbeutet wurden. Die entsprechenden Datensätze werden im Internet gehandelt.

Karten-Rohling plus Software ergibt funktionsfähige Kopie

Auch die Software, die solche Coups erst möglich macht, gibt es im Netz zu kaufen. Dabei handelt es sich laut "c't", die das Thema gemeinsam mit der "Zeit" recherchiert hat, um eine App namens MacGyver.

Die Software wird anstelle der Visa- oder Mastercard-App auf die Karten aufgespielt und manipuliert die Bezahlvorgänge der fraglichen Karte. Laut "c't" wird das mutmaßlich in Brasilien entwickelte Programm online für 20.000 bis 40.000 Euro angeboten.

Ein Aussteiger aus der Betrügerszene schilderte den Redakteuren, wie er mit derart gefälschten Kreditkarten durch eine europäische Großstadt zog und binnen weniger Stunden über ein Dutzend iPhones kaufte. So beschaffen sich die Betrüger hochwertige Waren oder Gutscheinkarten, die sie über Hehler wiederum zu Geld machen.

Gefahr durch schlampige Kontrollen

Die Masche funktioniert dann, wenn die Banken die Transaktionen nur schlampig gegenchecken und deshalb die Klone akzeptieren. "Die Betrüger nutzen dabei aus, dass asiatische, amerikanische oder südamerikanische Banken häufig die kryptografisch gesicherten Transaktionsdaten nicht prüfen", erklärt "c't"-Redakteur Jürgen Schmidt.

Seine Analyse hat ergeben, dass die Sicherheitsmechanismen an den Bezahlterminals von der MacGyver-App auf einer nachgemachten Kreditkarte umgangen werden können.

Bisher, so "c't", scheinen allerdings keine deutschen Banken von der Betrugsmasche betroffen zu sein. "Wer seine Kreditkarte allerdings über eine Bank aus den USA, aus Südamerika oder Asien ausgestellt bekommen hat, der sollte seine Kontoauszüge genau prüfen und bei Missbrauch sofort Anzeige erstatten", rät Schmidt.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Saison-Favoriten: Trendige Stiefeletten in vielen Styles
neue Modelle bei About You
Neue Stiefeletten bei About You!
Shopping
Nur online: Taillierter Stretch-Blazer mit Goldknöpfen
zum ESPRIT-Special
Mode von Esprit
Shopping
Miniröcke: zeigen Sie stilvoll und sexy Ihre Beine
gefunden auf otto.de
Miniröcke gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018