Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Adobe Flash Player: Heutiges Update wegen Sicherheitslücke verschoben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Update verschoben  

Adobe warnt vor kritischer Lücke im Flash Player

15.06.2016, 19:09 Uhr | t-online.de

Adobe Flash Player: Heutiges Update wegen Sicherheitslücke verschoben. Flash für Web-Browser ist auf vielen Rechnern installiert und gilt als Sicherheitsrisiko. (Quelle: t-online.de)

Flash für Web-Browser ist auf vielen Rechnern installiert und gilt als Sicherheitsrisiko. (Quelle: t-online.de)

Adobe warnt erneut vor einem kritischen Sicherheitsleck im Flash Player. Die Lücke werde von Online-Kriminellen bereits gezielt ausgenutzt. Wie das Unternehmen mitteilt, werde der Fehler mit dem monatlichen Update behoben, das auf kommenden Donnerstag verschoben worden ist. 

Gefährdet sind Nutzer der Desktop-Betriebssysteme Windows, MacOS, Linux und Chrome OS. Sobald der Browser Flash-Elemente ausführt, sind Internetnutzer eventuellen Angriffen schutzlos ausgeliefert. Mobile Betriebssysteme wie Android oder iOS nutzen kein Flash und sind daher nicht betroffen. Wer ein Android-Tablet oder ein iPad im Haus hat, kann bis zum Update auch darauf ausweichen. 

Die Lücke mit der Bezeichnung CVE-2016-4171 wird deshalb als kritisch bezeichnet, weil sich ein sogenanntes Exploit, also ein Angriffscode im Umlauf befindet. Der Code werde für "gezielte, begrenzte Attacken" genutzt, meldet der Software-Hersteller in einem Blogpost. Betroffen sind bislang vor allem Nutzer in Osteuropa und Asien.

Plug-in deaktivieren

Microsoft und Adobe veröffentlichen immer gemeinsam ihre neuen Sicherheitsupdates. Adobe konnte diesmal den Termin nicht einhalten, der jeden zweiten Dienstag im Monat stattfindet.

Gezielt umgehen lässt sich Flash nicht, Internetnutzer müssen fast überall damit rechnen, dass eine Internetseite Flash-Elemente enthält. Deshalb ist es ratsam, das Flash Plug-in im Browser vorübergehend zu deaktivieren.

Flash in Firfox und Google Chrome

Firefox-Nutzer können dies in den Add-on-Einstellungen vornehmen. Dorthin gelangen Sie über den Knopf || rechts oben neben dem Suchfenster. Nach dem Klick auf "Add-ons" öffnet sich ein neuer Browser-Tab. Dort ist auf der linken Seite die Schaltfläche "Plugins" zu finden. Suchen Sie dort den Eintrag "Shockwave Flash", das Pulldown-Menü zum Deaktivieren befindet sich direkt daneben.

In Chrome sind die Add-ons tief in den Einstellungen versteckt. Einfacher ist die Abkürzung über einen direkten Link: Öffnen Sie einen neuen Browsertab und geben Sie die Adresszeile "chrome://plugins/" ein. Hier können Sie Flash direkt abschalten.

Flash in MacOS und Windows

MacOS-Nutzer klicken auf "Safari" in der Menüleiste und wählen dann  "Einstellungen" und "Sicherheit". Hier kann durch Entfernen des Häkchens bei "Internet-Plug-ins erlauben" Flash deaktiviert werden. 

Nutzer des Microsoft-Browsers Internet Explorer 11 können die Add-ons über das Zahnrädchen oben rechts erreichen. Wählen Sie dort "Add-Ons verwalten". Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem Sie auf der linken Seite die Anzeige von "Momentan geladene Add-Ons" auf "Alle Add-Ons" umstellen.

Adobe Flash Player aktualisieren

Den Flash Player können Sie über Adobe aktualisieren oder bei Browsern wie Google Chrome oder neueren Versionen des Internet Explorers unter Windows 10 beziehungsweise 8.1 die dortige Softwareaktualisierung starten. Nutzer von Mac OS erhalten das Flash-Update ebenfalls über die Download-Seite von Adobe. Achten Sie beim Download darauf, dass Huckepack-Software mitinstalliert wird, wenn Sie die Häkchen bei "Optionale Angebote" nicht entfernen. Wie Sie den Flash Player aktualisieren können, zeigt Ihnen unsere Foto-Show.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017