Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

SMS: Warnung vor neuer Abzocke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Warnung vor neuer SMS-Abzocke

29.10.2009, 12:04 Uhr

SMS-Abzocke kann ganz schön teuer werden. (Foto: dpa)SMS-Abzocke kann ganz schön teuer werden. (Foto: dpa) 79 Euro - so viel kann eine SMS an die Firma „Mobile Gateway Poland“ kosten. Allein im Kreis Regensburg zählt die Verbraucherschützerin und Juristin Eva Traupe bereits 10 Fälle. Vor den Machenschaften dieses Unternehmens warnt derzeit auch die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt in einer Pressemitteilung. Die Masche des Unternehmens ist nicht neu: Der Kunde erhält eine SMS mit folgendem Inhalt: "Info Ihrer Bildbearbeitungsbox. Die Bildmitteilung, die Sie erhalten haben, können Sie jetzt auf Ihr Mobiltelefon laden. Antworten Sie mit MMS, um diese abzurufen! Vielen Dank."

#

#

#

Wer nicht zahlt, wird abgemahnt

Wer auf diese SMS antwortet, der erhält als Antwort folgende Nachricht: "Willkommen bei der geilen Adult Flatrate für Ihr Handy. 1 Monat Videos, Pic, T6 und GRATIS simsen mit 250.000 Singles zum Festpreis von 149 Euro…". Ganz gleich, ob der Benutzer nun reagiert oder nicht, er erhält weitere Kurznachrichten von Mobile Gateway Poland. Darin wird nach dem Namen und der Postleitzahl gefragt, um die angebliche Bildmitteilung zustellen zu können. Wer darauf antwortet, erhält eine Rechnung über 79 Euro, zahlbar binnen sieben Tagen. Wer diese Zahlung verweigert, der wird von einer Inkasso-Firma namens "Euroliquid oHG” abgemahnt. Wie uns einige User und Kunden des Handy-Portals berichten, werde die Zahlungsaufforderung mittlerweile sogar unmittelbar zugesimst. Zudem erwecke die Handyrufnummer des Versenders kein Misstrauen, da es sich nicht wie üblich um eine kurzstellige Dienstnummer, sondern um eine gängige Rufnummer handele.

#

#

Nicht zahlen!

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt empfiehlt in ihrer Pressemittelung, einer solchen Zahlungsaufforderung keinesfalls nachzukommen. Durch die oben beschriebene Vorgehensweise kann demnach kein gültiger Vertrag zustande kommen, der zu einer solchen Forderung berechtigen würde. Unter Umständen sollte man sogar eine Anzeige wegen Betrugs in Erwägung ziehen. Noch besser ist es freilich, schon die erste SMS von Mobile Gateway Poland kommentarlos zu löschen.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017