Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

iPhone 4: Pornoindustrie entdeckt "Facetime"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pornoindustrie entdeckt "Facetime" auf dem iPhone

30.06.2010, 17:56 Uhr | JHO, t-online.de

iPhone 4: Pornoindustrie entdeckt "Facetime". Die Front-Kamera des neuen iPhones kann genauso zur Videotelefonie wie die abgebildete Kamera auf der Rückseite genutzt werden. (Foto: Apple)

Es ist kein Geheimnis, dass die Pornoindustrie beim Einsatz neuer technischer Möglichkeiten oftmals die Nase vorn hat. Jetzt will die Schmuddelbranche, die bereits das Internet fest im Griff hat, auch das iPhone 4 erobern. Mobile Videotelefonie via "Facetime" ist der Schlüssel zum Erfolg für die Porno-Filmer. Dabei wehrt sich Apple-Chef Steve Jobs vehement gegen Erotik-Apps auf dem iPhone.

In den USA sorgt derzeit eine Stellenanzeige im beliebten Kleinanzeigendienst "Craigslist" für Aufruhr: In der Annonce werden Frauen ab 18 Jahren gesucht, die als Sextelefonistinnen mit dem iPhone 4 und der integrierten Videotelefonie-Funktion "Facetime" arbeiten sollen. Das Apple-Handy gebe es für die Telefonistinnen als Anreiz gratis dazu. Angeblich startet der kostenpflichtige Video-Sex-Dienst schon am 1. September, der bestimmt nicht der einzige bleiben wird.

Sex-Chat mit dem iPhone 4 übers Internet

Die "Facetime"-Anwendung nutzt die Front- sowie die Rückseiten-Kamera des iPhone 4 und benötigt eine Internetverbindung über WLAN. So könnten Interessierte aus aller Welt den Sex-Dienst nutzen, und die Anwendung dürfte bei einsamen Männern schnell beliebt werden. Die Chancen stehen gut: Immerhin hat Apple bereits mehr als zwei Millionen iPhone 4 in kürzester Zeit verkauft.

Apple verbietet Erotik-Apps

Über den Umweg mit der "Facetime"-Anwendung schleicht sich die Sex-Industrie wohl doch noch auf das neue Smartphone, was Steve Jobs ein Dorn im Auge sein dürfte. Der Apple-Chef hat stets gesagt, dass der Nutzer sich ein Google-Handy mit Android-Betriebssystem kaufen müsse, wenn er Erotik auf dem Handy haben möchte. Im Android-Markt sind entsprechende Anwendungen erhältlich, im App-Store hingegen werden sie von Apple ausgeschlossen.

7 Tage gratis testen: SMS- & MMS-Dienste direkt aufs Handy - auch zur WM!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web
Computer
Apple stellt iPhone4 vor

Steve Jobs präsentiert in San Francisco die neue Generation des beliebten Smartphones. zum Video


Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017