Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Nokia zeigt Lumia 1520 und Tablet mit Windows 8

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Lumia-Smartphones  

Nokia will sein erstes Tablet und Phablets präsentieren

21.10.2013, 15:05 Uhr | t-online.de, dpa

Nokia zeigt Lumia 1520 und Tablet mit Windows 8. Nokia-Chef Stephen Elop bei der Präsentation des Nokia Lumia 1020. (Quelle: dpa)

Stephen Elop könnte am Dienstagabend unter anderem das erste Nokia-Tablet mit Windows 8 präsentieren. (Quelle: dpa)

Produktfeuerwerk von Nokia erwartet: Am Dienstag will Nokia neben neuen Smartphones mit Windows Phone 8 auch sein erstes Tablet mit Windows 8 auf den Markt bringen. Das will das Wall Street Journal erfahren haben. Insgesamt soll der finnische Konzern, dessen Handysparte mittlerweile zu Microsoft gehört, sechs neue Mobilgeräte präsentieren.

Nokia will am Dienstag laut dem Bericht der US-Zeitung Wall Street Journal in Abu Dhabi gleich sechs neue Mobiltelefone vorstellen. Dazu soll auch der erste Tablet-Computer mit Windows 8 des finnischen Handy-Riesen gehören.

Nokia Lumia 1520

Unter den Neuheiten soll das erste Phablet von Nokia sein, ein Smartphone mit einem riesigen Bildschirm, wie die Zeitung von informierten Personen erfahren haben will. Ein Nokia Lumia 1520 mit einem sechs Zoll großen Bildschirm soll bereits im Internet gesichtet worden sein. Über den angekündigten Tablet-PC sind keine Details bekannt.

Apple kontert mit neuem iPad

Gleichwohl hat sich Nokia keinen guten Tag ausgesucht, um ins Tablet-Geschäft einzusteigen. Wenige Stunden nach der Nokia-Präsentation im Emirat Abu Dhabi dürfte Tablet-König Apple am Dienstagabend mit neuen Modellen seiner iPads alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Erwartet werden ein iPad mini mit deutlich schärferem Bildschirm sowie eine Generalüberholung des großen Modells. Die Produkt-Show von Apple in San Francisco wird vermutlich auch den zeitgleichen Marktstart der neuen Surface-Tablets von Microsoft in den Schatten drängen.

Nokia-Smartphones nutzen Windows

Nokia hatte vor wenigen Wochen den Verkauf der Mobilgeräte-Sparte an Microsoft vereinbart. Der bisherige Konzernchef Stephen Elop kehrt damit zu seinem früheren Arbeitgeber Microsoft als Verantwortlicher für den Geräte-Bereich zurück.

Der einstige Handy-Weltmarktführer konzentriert sich seit zweieinhalb Jahren auf Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone. Mit der Übernahme von Nokia hofft Microsoft, endlich auch als Anbieter von Smartphones Fuß zu fassen.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017