Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Versteckte Festplattendaten (SMART) auslesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hardware  

Versteckte Festplattendaten (SMART) auslesen

23.06.2008, 13:24 Uhr | von Jörg Schieb

Versteckte Festplattendaten (SMART) auslesen. Anzeige von Festplattendaten mit HDDLife Pro

Anzeige von Festplattendaten mit HDDLife Pro

Mit den richtigen Zusatztools verrät die Festplatte eine Menge interne Geheimnisse, etwa den Gesundheitszustand, die Betriebstemperatur oder wie viele Stunden die Festplatte bereits auf dem Buckel hat. Moderne Festplatten sind hierzu mit der SMART-Technologie (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology) ausgestattet. Hier speichert die Festplatte – wie in einer Blackbox – alle wichtigen Informationen über den Zustand sowie über aufgetretene Fehler.

Temperatur der Festplatte messen

Besonders umfangreiche Informationen aus dem Zustandsspeicher der Festplatte zeigt das Programm HDDlife Pro. Damit haben Sie alle wichtigen Messdaten des Datenträgers im Blick. Der Bereich Temperatur zeigt beispielsweise, wie heiß die Festplatte zurzeit ist. Die Balken im Bereich Funktion und Leistung signalisiert, ob die Festplatte gesund ist. Solange die Balken grün sind, ist alles in Ordnung. Rote oder blaue Balken zeigen hingegen ein bevorstehendes Problem an. Auf Wunsch ist der kleine Helfer stets im Hintergrund aktiv und zeigt sofort eine Warnmeldung, sobald ein Problem auftritt oder bevorsteht.

CrystalDiskInfo

Beim Zugriff auf die Festplatte stellt sich oft die Frage, ob die Platte gerade läuft oder nicht. Ein kleines Lämpchen am PC-Gehäuse zeigt hierzu die Festplattenaktivität an. Blinkt die Lampe, ist die Platte gerade beschäftigt. Schon das kleine Gratis-Tool CrystalDiskInfo zeigt an, wie es um die Gesundheit Ihrer Festplatte steht.

SMART- Werte im Blick

Mit dem Selbsttest überprüft das Tool auf Knopfdruck den Gesundheitszustand der Festplatte. CrystalDiskInfo liest dabei die SMART-Daten der Festplatte aus und zeigt eine Übersicht aller Statuswerte. Im Zustandsbericht erfahren Sie beispielsweise, wie viele Betriebsstunden die Festplatte bereits hinter sich hat und ob bzw. wie viele Schreib- und Lesefehler aufgetreten sind. Sollte die Zahl der Fehler rapide steigen, ist es an der Zeit, alle Daten zu sichern und die Festplatte auszutauschen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017