Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

PC als Fernseher nutzen: So wird’s gemacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PC als Fernseher nutzen: So wird’s gemacht

14.06.2013, 12:04 Uhr | mb (CF)

PC als Fernseher nutzen: So wird’s gemacht. Auf dem PC fernsehen, bringt viele Vorteile mit sich (Quelle: imago)

Auf dem PC fernsehen, bringt viele Vorteile mit sich (Quelle: imago)

Wozu einen PC und einen Fernseher kaufen, wenn sich der PC als Fernseher nutzen lässt? Diese Frage stellen sich mehr und mehr Menschen und zweckentfremden ihren PC oder ihr Notebook. Laut "PC Welt" rangiert das Fernsehen beim Surfen im Internet bereits an zweiter Stelle der häufigsten Tätigkeiten am PC. Hinsichtlich der Hardware sind die Anforderungen zudem gering. Ein durchschnittlicher PC reicht also als Fernseher vollkommen aus.

PC als Fernseher – so funktioniert's

Wenn Sie Ihren PC als Fernseher nutzen möchten, reicht sogar schon ein alter, ausgedienter Computer. Nur wenn Sie die neuen HD-Inhalte nutzen möchten, sollte ein Dual-Core-Prozessor mit mindestens einem Gigabyte Arbeitsspeicher integriert sein. Außerdem ist es von Vorteil, wenn die Grafikkarte auf einem neuen Stand ist. Zuletzt sollten Sie für das Speichern von Aufnahmen auf das Vorhandensein einer umfangreichen Festplatte achten. Das A und O, um den PC als Fernseher zu nutzen, ist jedoch eine TV-Karte. Die Karten gibt es sowohl für DVB-T (Antenne) als auch für DVB-C (Kabel) oder DVB-S (Satellit). Es lassen sich also entsprechend terrestrische, sowie Kabel- oder Satellitenprogramme nutzen. Alternativ lässt sich der PC als Fernseher nutzen, indem Sie einen DVB-T-Stick verwenden.

So lässt sich der PC nutzen

Wichtig ist, dass Sie stets eine Fernbedienung sowie die entsprechende TV-Software mitgeliefert bekommen. Der Anschluss einer TV-Karte oder eines entsprechenden Stick ist einfach; der Sendersuchlauf startet meist automatisch. Je nachdem, mit welcher Software Sie arbeiten, können Sie auch Funktionalitäten wie Timeshift, die elektronische Programmzeitschrift (EPG) oder Aufnahmefunktionen nutzen. Weiterhin ist es über den PC mühelos möglich, eine DVD abzuspielen, und selbst das Digitalisieren alter VHS-Cassetten ist machbar. (VHS-Kassetten auf PC überspielen: Voraussetzungen)

digital.t-online.de: Digital fernsehen mit dem PC - so geht's

Vor- und Nachteile

Die Vorteile, die ein PC als Fernseher mit sich bringt, sind vielfältig. "Computerbild" nennt beispielsweise die nachträgliche Bearbeitung aufgezeichneter Inhalte. Auch die Mobilität eines Notebooks ist enorm und lässt einen schweren Fernseher alt aussehen. Hinsichtlich der Auflösung brauchen Sie ebenfalls keine Einbußen hinzunehmen, und laut "Chip" lassen sich auch DVDs aus aufgenommenen Filmen oder TV-Sendungen brennen. Nachteile, die der PC als Fernseher mit sich bringt, bestehen vor allem in dem kleinen Bildschirm. Hier zeigt ein "echter" Fernseher mit Bildschirmdiagonalen von 40 Zoll oder mehr entscheidende Vorteile. (Fernbedienung-App: Handy steuert TV und Co.)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017