Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 8.1 Update 1: Das kann das neue Windows

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kostenlose Aktualisierung  

Windows 8.1 Update 1

15.04.2014, 16:54 Uhr | t-online.de

Windows 8.1 Update 1: Das kann das neue Windows. Desktop-Screen von Windows 8.1 Update 1 (Quelle: t-online.de)

Windows 8.1 Update 1: Die neueste Version des Betriebssystems ist da. (Quelle: t-online.de)

Mit dem ersten großen Update für Windows 8.1 hat Microsoft einige Funktionen zurück gebracht, die vor allem Nutzer von Desktop-PC freuen dürfte. So wurde die Steuerung per Maus erheblich verbessert und auch der Wechsel zur vertrauten Desktop-Ansicht fällt leichter. Darüber hinaus frisst das Betriebssystem nun deutlich weniger Ressourcen. Wir verraten, was Windows 8.1 kann und wie Sie das Update installieren.

Mit dem Update 1 für Windows 8.1 sind Grundfunktionen nun leichter mit der Computermaus zu erreichen. Wird der Mauszeiger in einer geöffneten App an den oberen Bildschirmrand bewegt, erscheinen die seit Windows 95 bekannten Schaltflächen zum Minimieren des Fensters oder zum Beenden des Programms. Führt man den Mauszeiger an den unteren Bildrand, erscheint die Taskleiste, über die sich andere Anwendungen starten lassen oder schnell zwischen mehreren geöffneten gewechselt werden kann.

Ein Rechtsklick auf eine Kachel im Startbildschirm holt zudem das altbekannte Kontextmenü mit häufig verwendeten Befehlen zurück auf den Monitor. Fährt man im Desktopmodus mit der Maus über eine der Anwendungen in der Taskleiste, erscheinen verkleinerte Ansichten offener Apps und verfügbarer Steuerungselemente.

Desktop-Schalter zum Ein- und Ausschalten

Darüber hinaus hat Microsoft den Schalter zum Herunterfahren des PCs direkt auf dem Startschirm platziert. Auch die mit Windows XP eingeführte Suchfunktion steht nach der Installation von Update 1 wieder im zentralen Blickfeld des Benutzers.

Änderungen gibt's auch unter der Haube von Windows 8.1, was vor allem den Umzug von Windows XP auf Windows 8.1 vereinfacht. So ist die neue Windows-Version deutlich sparsamer im Umgang mit Ressourcen: Es genügen künftig 1 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher (RAM) und 16 GB Festplattenspeicher, um das neue Windows einsetzen zu können. Bislang verlangte Windows 8 mindestens 2 GB RAM und 32 GB Speicher.

Desktop-Boot ja, Startmenü nein

Noch nicht enthalten ist das von vielen Nutzern vermisste Startmenü. Dieses will Microsoft mit einem späteren Update für Windows 8.1 zurückbringen, wie auf der Entwicklerkonferenz Build 2014 verlautbart wurde, die vom 2. bis 4. April in San Francisco stattfand. Wer nicht so lange warten möchte, installiert die Open-Source-Anwendung Classic Shell, die das von Windows 7 bekannte Startmenü unter Windows 8.1 verfügbar macht.

Die Ankündigung, wonach Windows 8.1 Update 1 abhängig vom Rechner-Typ automatisch entweder in den Startbildschirm im Kachel-Design oder in den Desktop-Modus bootet, steht ebenfalls noch aus. Nutzer müssen dieses Verhalten nach wie vor über die Eigenschaften der Taskleiste manuell anpassen.

Verbesserter Internet Explorer

Weitere Neuerungen bringt das Update vor allem für den Internet Explorer 11. Der Microsoft-Browser erkennt nun automatisch, auf welchem Bildschirm er geöffnet wird – Tablet, Smartphone oder Desktop-Monitor – und passt seine Oberfläche entsprechend an. Microsoft macht damit einen weiteren Schritt hin zu einem Software-Ökosystem für alle Systeme.

Besonders zur Geltung kommt dies aber erst mit der neuen Synchronisations-Funktion des Webbrowsers. So sollen Surfer einen Ausflug ins Internet, den sie zum Beispiel am Notebook starteten, auf einem Windows-Smartphone nahtlos fortsetzen können.

Wie erhalte ich Windows 8.1 Update 1?

Das Update für Windows 8.1 wird über die Update-Funktion von Windows verteilt. Damit es im Auswahl-Menü angeboten wird, muss das vorbereitende Update KB2919442 installiert sein. Auch empfiehlt Microsoft zuvor den Bugfix KB2939087 aufzuspielen. Beide Patches werden über die automatische Softwareaktualisierung vorgenommen. Das eigentliche Update-Paket trägt die KB-Nummer 2919355.

Wer noch Windows 8 nutzt, kann das Update auf Windows 8.1 kostenlos über den Windows Store beziehen. Nutzer älterer Windows-Versionen haben außerdem die Möglichkeit, Windows 8 drei Monate lang kostenlos zu testen.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017