Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 8: Oberfläche darf nicht mehr Metro heißen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows 8: Ende für "Metro"

03.08.2012, 14:26 Uhr | dpa, dpa

Windows 8: Oberfläche darf nicht mehr Metro heißen. Metro-Oberfläche von Windows 8 (Quelle: blogs.msdn.com)

Das Kacheldesign bildet die Oberfläche von Windows 8 (Quelle: blogs.msdn.com)

Die bisher als "Metro" bezeichnete neue Benutzeroberfläche von Windows 8 soll nicht länger Metro heißen. In einer internen E-Mail hat Microsoft seine Mitarbeiter angewiesen, nicht länger den Begriff "Metro" zu verwenden, berichtet das US-Technikmagazin The Verge. Grund ist ein Markenkonflikt mit dem deutschen Handelsriesen Metro. Das Kacheldesign ist die sichtbarste Neuerung des kommenden Betriebssystems.

Kaum drei Monate vor der Einführung von Windows 8 hat Microsoft den Namen für die grafische Oberfläche des Betriebssystems geändert. Statt der eingängigen Bezeichnung Metro hört dieser zentrale Bestandteil der Software jetzt auf den eher technischen Namen Windows 8-style UI. Grund für diese Entscheidung ist ein Markenrechtskonflikt mit dem deutschen Handelsriesen Metro.

Metro ist eine schützenswerte Marke

Ein Sprecher des Handelskonzerns Metro sagte in Düsseldorf: "Wir kommentieren grundsätzlich keine Marktgerüchte." Auf Nachfrage erklärte er aber, dass Metro sicherlich eine schützenswerte Marke sei, wie dies für jedes andere Unternehmensnamen auch gelte. Auch Microsoft war bemüht, den Konflikt herunterzuspielen. Der Name Metro sei in der Phase der Produktentwicklung nur als Codename, also gewissermaßen als Arbeitstitel, verwendet worden, erklärte ein Sprecher des Software-Konzerns in Redmond bei Seattle. Jetzt habe man eine kommerzielle Bezeichnung gewählt. Allerdings hat Microsoft bereits am Mittwoch die fertige Windows-8-Version an erste PC-Hersteller ausgeliefert – da wurde die Benutzeroberfläche noch als Metro bezeichnet.

Rechtliche Konsequenzen wegen Markenschutz

Das US-Technikmagazin Ars Technica berichtete unter Berufung auf informierte Kreise, dass Microsoft rechtliche Konsequenzen wegen Verletzung der Handelsmarke Metro angedroht worden seien. Daher habe die Rechtsabteilung des Software-Herstellers die weitere Verwendung des Begriffs Metro gestoppt. Der Begriff Windows 8-style UI – UI steht für User Interface (Benutzeroberfläche) – ist hingegen rechtlich unproblematisch. In Zusammenhang mit den weiteren Microsoft-Produkten werde das Design nun als New User Interface, also schlichtweg als "Neue Benutzeroberfläche" bezeichnet.

Namensänderung kam Rechtsstreit zuvor

Die Bezeichnung Metro hat Microsoft seit 2006 als internen Codenamen für die technische Plattform zur Darstellung von digitalen Inhalten verwendet. Zu den Design-Prinzipien gehört die Ablösung der bisherigen Datei- und Programmsymbole (Icons) durch kachelartige Rechtecke, die vom Nutzer nach eigenen Bedürfnissen angeordnet werden können. Nach Informationen von dpa ist Microsoft mit der Namensänderung einem Rechtsstreit zuvor gekommen. In der IT-Branche überziehen sich mehrere konkurrierende Unternehmen zurzeit mit Prozessen wegen der Verletzung von technischen Patenten und Geschmacksmustern. Am heftigsten tobt dieser Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung um das Design von Tablet-Computern und Smartphones.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017