Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

Fruchtbarkeit aus der Plazenta

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fruchtbarkeit aus der Plazenta

Was soll ein Mann in seinem Leben erreichen? Ein Haus bauen, einen Sohn zeugen und einen Baum pflanzen. Den Baum am besten auf die Plazenta. Die Plazenta gilt als Fruchtbarkeitsgarant, speichert dieser Mutterkuchen doch so viele lebenswichtige Stoffe für das Ungeborene. Als Hausgeburten noch die Regel waren, musste die Plazenta sowieso irgendwo vergraben werden, heute geben Hebammen - auch in Krankenhäusern - den Eltern die Plazenta auf Wunsch mit nach Hause. Der Aberglaube sagt: Setzt man einen Apfelbaum über die Plazenta, trägt dieser besonders reichlich, er wird besonders fruchtbar. Pflanzt man einen neuen Rosenstrauch auf der Plazenta, wird das Kind besonders schön. Schüttet man den ersten Urin des Kindes unter diesen Lebensbaum, dann wird das Kind rote Wangen haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal