Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

Kind probiert Essen der Erwachsenen: Nicht scharf würzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nahrungsumstellung Babys  

Kind probiert Essen der Erwachsenen: Nicht scharf würzen

26.05.2010, 10:30 Uhr | dpa, dpa

Kind probiert Essen der Erwachsenen: Nicht scharf würzen. Ein Baby wird von seiner Mutter gefüttert.

Babys zeigen es, wenn sie auf die Familienkost umsteigen möchten. (Bild: Archiv) (Quelle: t-online.de)

Fängt ein Kind bei Familienmahlzeiten an, auf die Lebensmittel zu zeigen, möchte es die Kost der Erwachsenen probieren. Ein weiteres Signal dafür sei, dass es seinen Brei konsequent verweigert, solange andere Speisen auf dem Tisch stehen, erklärt Mechthild Hoehl von der Interessengemeinschaft freiberuflicher Kinderkrankenschwestern IG-kikra. Damit zeige es, dass es vom Brei auf Familienkost umsteigen möchte.

Kartoffeln und Gemüse

Am Anfang seien Kartoffeln und Gemüse gut geeignet für Kinder.

Besser nur wenig würzen

Damit sie die verschiedenen Lebensmittel probieren können, sollten Eltern die Speisen besser nur wenig würzen, rät die Kinderkrankenschwester aus Pellingen bei Trier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal