Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

Vornamen: Die merkwürdigsten Namen der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vornamen  

Die merkwürdigsten Vornamen der Welt

11.07.2011, 10:27 Uhr | rev, t-online.de, ots

Vornamen: Die merkwürdigsten Namen der Welt. Ungewöhnliche Namen: Nicht jedes Kind ist mit seinem Vornamen glücklich. (Quelle: imago)

Ungewöhnliche Namen: Nicht jedes Kind ist mit seinem Vornamen glücklich. (Quelle: imago)

Sie heißen Cosma-Shiva, Fifi-Trixibelle, Tallulah Belle: Viele Prominente haben ein Faible für ungewöhnliche Vornamen, wenn es um ihre Kinder geht. Doch mehr und mehr machen es ihnen Normalbürger nach. Skurrile Namensideen und das Streben nach Individualität stellen Standesbeamte zunehmend vor schwierige Aufgaben und vor die Frage: Ist das überhaupt zulässig? Welche Regeln gibt es in Deutschland für die Namensgebung? Was für besonders merkwürdige Vornamen haben sich Eltern bereits einfallen lassen?

Mein Sohn soll Anfängerglück heißen

Wer kennt nicht jemanden mit einem besonders interessanten Namen, aber kennen Sie sehr viele, die Erdbeerfeld oder Bettdecke heißen? Vor kurzem erst wurde ein Pfarrer in Deutschland gebeten, ein Neugeborenes zu taufen und war doch ziemlich entsetzt, als er hörte, dass die Eltern ihren Sohn auf den Namen Anfängerglück taufen lassen wollten. Es stellte sich dann heraus, dass der Vater, ein Anfänger bei einem Online-Casino am Tag der Geburt seines Sohnes zum ersten Mal online ein Casino-Spiel gespielt und dabei gleich 6560 britische Pfund gewonnen hatte. Nach dem Gewinn gefragt, sagte er: "Ich hatte an ein und demselben Tag gleich zweimal Glück. Ich hoffe sehr, dass das ein gutes Zeichen für die weitere Zukunft ist." Die Eltern werden ihren Sohn nun der Kürze halber einfach Beagle nennen.

Lennox Tattanka-Tattonka - keine Grenzen bei der Namenswahl

In vielen Ländern sind Eltern bei der Namensgebung kaum Grenzen gesetzt, was vor allem Promis zu schätzen und auszunutzen wissen. So kann es dann schon vorkommen, dass die Kinder Sage Moon Blood (der Sohn von Action-Star Sylvester Stallone), Scooter Jumper (amerikanischer Vorname), Moxie Crime Fighter (Sohn des US-Magiers Penn Jillette), Praline (Vorname einer Schweizer Benimmberaterin), Lennox Tattanka-Tattonka oder sogar Hitler (kein seltener Vorname in Südamerika) heißen - und das ist nur eine kleine Auswahl extrem ungewöhnlicher Vornamen.

Mehr als 10.000 Vornamen im Umlauf

In Deutschland sieht es da schon etwas anders aus: Zwar gibt es auch hier kein Namensgebungsgesetz, allerdings bestehen Verwaltungsvorschriften mit Dienstanweisungen und Rechtsprechungen, an denen sich die Beamten im Zweifelsfall entlang hangeln können. "Paare lassen sich immer häufiger skurrilere Namen einfallen", sagt Joachim Tryba, Fachberater beim hessischen Landesverband der Standesbeamten. "Die Vielfalt an Vornamen hat sich enorm erhöht", beobachtet Gerhard Müller von der Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden. Während man sich vor etwa 50 Jahren noch aus einem Vorrat von bis zu 1000 traditionellen Vornamen bediente, seien mittlerweile weit mehr als 10.000 Rufnamen im Umlauf.

In Deutschland ist nicht alles möglich

"Viele Eltern machen sich offenbar keinen Kopf darüber, was sie ihren Kindern mit Namen antun können. Viele denken offenbar: je ungewöhnlicher, desto besser", vermutet Tryba. Doch Deutschland ist im Vergleich zu den USA nicht das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. "Es dürfen keine lächerlich wirkenden Namen sein oder welche, die sich wahrscheinlich als lebenslange Belastung erweisen", erläutert Tryba. Andererseits fragen sich auch zahlreiche Eltern, was der Staat bei der Namensgebung mitzureden habe, sagt Gerhard Müller.

Regeln für die Namensgebung

Einige allgemeine Regeln sind in Deutschland für Eltern zu beachten: Der Name oder zumindest ein zweiter ergänzender, muss das Geschlecht des Kindes erkennen lassen. Er darf kein Titel wie zum Beispiel "Prinzessin" und kein Orts- oder Markenname wie zum Beispiel "Escada" sein. Auch die Anzahl der Vornamen ist für gewöhnlich nicht unbegrenzt: Es liegt im Ermessen des Standesbeamten, wie viele Namen ein Kind bekommen kann. Als Faustformel gilt: Sieben "normale" Vornamen oder fünf selten gebrauchte sind laut Tryba erlaubt. Zuweilen müssen die Differenzen bei der Vornamensgebung vor Gericht gelöst werden. So wurde vor einigen Jahren entschieden, dass der Vorname "Frieden-Mit-Gott-Allein-Durch-Jesus-Christus" bei allem Respekt vor der Religiosität nicht geht.

Unzählige Streitfälle

In Deutschland werden pro Jahr Dutzende Gerichtsverfahren im Streit um Vornamen geführt. Vom Amtsgericht aufwärts kann der Weg theoretisch bis in höchste Instanzen führen. Damit es nicht zum Äußersten kommt, appellierte der Präsident der Standesbeamten, Jürgen Büssow, an seine Kollegen: Sie müssen "viel Fingerspitzengefühl und umfassende Rechtskenntnisse haben", um befriedigende und abgesicherte Lösungen zu finden. Dabei kann die "Gesellschaft für deutsche Sprache" in Wiesbaden helfen. Die Wissenschaftler und Experten geben Auskünfte und erstellen Gutachten. "Unsere Beamten wissen manchmal schlichtweg nicht, ob der gewünschte Rufname nun männlich oder weiblich ist", sagt Tryba. Der Germanist und Namensforscher Müller schaut in zahlreiche Vornamensbücher und lange Listen der eigenen Dokumentation, in denen mehr als hunderttausend Namen verzeichnet sind. Müller und seine Kollegen können sich über mangelnde Nachfrage nicht beklagen. "Wir haben pro Jahr etwa 2000 Anfragen." Noch vor 15 Jahren wurden die Experten im Jahr nur einmal in 100 Fällen schriftlich zu Rate gezogen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal