Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

Brei spucken ist normal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brei spucken ist normal

03.05.2011, 09:37 Uhr | dpa-tmn

Brei spucken ist normal. Nicht immer bleibt Babys Breichen da, wo es bleiben soll. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Nicht immer bleibt Babys Breichen da, wo es bleiben soll. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Viele Babys spucken im ersten Lebensjahr einen Teil ihrer Mahlzeit wieder aus. Solange das Kind aber zunimmt und keine Anzeichen von Schmerzen beim Essen zeigt, müssen sich Eltern keine Sorgen machen. Bei Babys fließe der Mageninhalt leicht wieder in die Speiseröhre zurück, erklärt Kinderärztin Claudia Saadi in der Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe 5/2011).

Das Spucken geht meist von selbst wieder weg

Das passiere auch dann, wenn der Säugling nach dem Füttern regelmäßig ein Bäuerchen macht. Das Spucken gehe meist von selber wieder weg, sobald das Baby mobiler wird und sich besser aufrichten kann. Erst wenn der sogenannte Reflux nach dem ersten Geburtstag anhält, sollten sich Eltern an ihren Kinderarzt wenden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping

Anzeige
shopping-portal