Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

Hitzestau vermeiden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hitzestau vermeiden

Wichtig als Maßnahme gegen SIDS ist auch, dass Babys keinem Hitzestau ausgesetzt werden. Deshalb brauchen sie beispielsweise auch kein Mützchen beim Schlafen, denn sie müssen über den Kopf Wärme abgeben können. Auch der Schlafplatz des Säuglings sollte vor dem Zubettgehen nochmal ordentlich durchgelüftet werden und außerdem nie wärmer als 18 Grad Celsius sein. Ob es dem Baby zu heiß ist, spürt man, wenn man die Haut zwischen seinen Schulterblättern fühlt. Ist diese Stelle angenehm warm und nicht feucht geschwitzt, ist mit der Körpertemperatur alles in Ordnung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal