Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

Baby-Mythen: Ammenmärchen oder alte Weisheit?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Baby-Mythen  

Was ist dran an gängigen Ammenmärchen?

23.05.2014, 10:45 Uhr | mmh, t-online.de

Baby-Mythen: Ammenmärchen oder alte Weisheit? . Durchschlafen, Aufessen, trocken werden - gut gemeinte Ratschläge stimmen nicht immer.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Durchschlafen, Aufessen, trocken werden - gut gemeinte Ratschläge stimmen nicht immer. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schreien, Aufessen und Trockenwerden: Es gibt Klischees in der Baby-Pflege und Erziehung, die sich hartnäckig und über Generationen hinweg halten. Wir haben uns einige der häufigsten Mythen, Weisheiten und Ratschläge in der Baby-Erziehung angesehen.

Nie wieder im Leben erhält man so viele gute Ratschläge wie in der ersten Eltern-Zeit. Omas, Mütter, Tanten, Schwägerinnen, Hebammen, Ärzte, sie alle wissen etwas zum Thema Baby, aber nicht immer haben sie Recht. Diese vier Mythen gehören definitiv in die Mottenkiste der Erziehung:

  • Das Baby ruhig mal schreien lassen
  • Spielzeugautos für Jungs, Puppen für Mädchen
  • Das Kind muss lernen, den Teller aufzuessen
  • Mit einem halben Jahr sollte das Baby trocken sein

Weisheit oder Mythos?

Viele Ammenmärchen und Hausmittelchen sind inzwischen längst durch tieferes medizinisches Wissen und Verständnis entlarvt, doch noch immer spuken sie im Alltagswissen umher. Ein Funken Wahrheit könnte ja doch in ihnen stecken. Und je öfter sie wiederholt werden, desto stärker setzen sie sich fest. Aber: Nicht jedes Ammenmärchen ist wirklich eine Weisheit. Im Zweifelsfall einfach anhören und einen Expertenrat einholen, sei es bei Erziehungsratgebern, einem Arzt oder einer Hebamme.

"Es gibt zahlreiche Ratschläge, die so oft wiederholt wurden, dass sie sich bereits in unseren Köpfen festgesetzt haben. Die meisten sogenannten 'Weisheiten’ stellen sich nach genauer Betrachtung jedoch durchaus als Irrtum heraus. Eltern sollten versuchen, fremde Ratschläge zu hinterfragen und sie nicht als absolut wegweisend anzusehen,“ so Kathrin Weiß, Gründerin von tausendkind, das Baby- und Kinderartikel anbietet.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren! 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal