Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

RTL stoppt Produktion von "Babyboom - Willkommen im Leben"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Babyboom": RTL stoppt umstrittene Doku-Soap

08.03.2013, 16:46 Uhr | dpa, t-online.de

RTL stoppt Produktion von "Babyboom - Willkommen im Leben". Für die Doku-Soap "Babyboom - Willkommen im Leben" wollte RTL Geburten in einem Berliner Krankenhaus filmen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für die Doku-Soap "Babyboom - Willkommen im Leben" wollte RTL Geburten in einem Berliner Krankenhaus filmen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für eine neue Doku-Soap sollten mit fest installierten Kameras in einem Berliner Krankenhaus Geburten gefilmt werden. Doch daraus wird nichts. Der Privatsender RTL hat nun von sich aus die Produktion der Sendung "Babyboom - Willkommen im Leben" eingestellt.

Der Produktionsplan zu "Babyboom" sei schon jetzt nicht mehr einzuhalten, teilte der Sender in Köln mit. Bereits in den letzten Wochen war das Konzept der Show heftig in die Kritik geraten.

"Babyboom" gefährde die Persönlichkeitsrechte der Kinder

Der Berliner Senat hatte die Dreharbeiten am 26. Februar vorläufig gestoppt, weil er die Rechte der Kinder und der Mitarbeiter im landeseigenen Klinikkonzern Vivantes gefährdet sah. "Auch wenn die Mütter und Familien ihre Einverständnis zu den Filmaufnahmen erklären, wird das Kind später damit zu rechnen haben, mit den Filmaufnahmen konfrontiert zu werden", sagte Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) zu den Plänen von RTL. "Die Intimsphäre und die allgemeinen Persönlichkeitsrechte des Kindes sehe ich hier in Gefahr."

Zu hohe Kosten bei ungewisser Zukunft

Der Senat hatte den Aufsichtsrat von Vivantes um Klärung gebeten. Dazu war eine Sondersitzung am 12. März einberufen worden - was RTL offenbar zu lange dauerte. "Ein weiteres Abwarten, etwa bis zu einer Aufsichtsratssitzung des Klinikums Vivantes, mit offenem Ausgang, ist nicht mehr vertretbar", hieß es in der RTL-Mitteilung. Die stillstehende Produktion verursache täglich hohe Kosten.

In unserer "Eltern-Welt" finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Fan werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal