Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

Mann aus Berlin bringt ein Kind zur Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sensationsgeburt  

Mann aus Berlin bringt Kind zur Welt

09.09.2013, 16:19 Uhr | dpa, t-online.de

Mann aus Berlin bringt ein Kind zur Welt. In Berlin hat ein "Transmann" ein Kind zur Welt gebracht (Symbolfoto). (Quelle: imago/Insadco)

In Berlin hat ein "Transmann" ein Kind zur Welt gebracht (Symbolfoto). (Quelle: Insadco/imago)

In Berlin hat ein Mann nach einer Samenspende ein Kind zur Welt gebracht. Das berichtet die Onlineausgabe der "Bild". Bereits im März soll der Junge zur Welt gekommen sein. Was unglaublich klingt, lässt sich medizinisch erklären, denn der Vater war früher eine Frau. Transsexualität und Kinderwunsch sind medizinisch und rechtlich möglich.

"Transmann" bringt Kind zur Welt

Es handelt sich um einen sogenannten "Transmann", also einen Transsexuellen, der als Frau auf die Welt gekommen ist, sich aber als Mann fühlt und auch dauerhaft als solcher leben möchte. Er ist als Mann im Melderegister eingetragen. In Deutschland ist dies der erste bekannte Fall eines gebärenden Mannes.

Wann eine Schwangerschaft bei Transsexuellen medizinisch möglich ist

Frauen, die ihr Geschlecht ändern, unterziehen sich meist einer Hormontherapie, die unter anderem den Bartwuchs anregt. Auch durch Operationen lässt sich einem männliches Erscheinungsbild nachhelfen. Aus medizinischer Sicht ist eine Schwangerschaft möglich, solange die Gebärmutter und Eierstöcke vorhanden sind.

Die Geburt fand zu Hause statt

Laut "Bild" kam das Baby bereits im März in Berlin bei einer Hausgeburt zur Welt, nur unterstützt von einer Hebamme. Wie das Blatt berichtet, wollte der Vater nicht im Krankenhaus entbinden, weil dort die Angestellten verpflichtet sind, bei einer Geburt den Namen der Mutter anzugeben. Dies habe der Vater aber nicht gewollt.

"Väterinnen werden irgendwann Alltag werden"

Dieser gebärende Mann wird aus Sicht der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität kein Einzelfall bleiben. "Die Bundesrepublik muss sich darauf einrichten, dass es eben auch schwangere Männer und Väterinnen geben kann. Das wird einfach irgendwann Alltag werden", sagte die Vorsitzende Andrea Budzinski.

Transsexuelle müssen sich nicht mehr operieren lassen

Die Entwicklung sei eine Konsequenz aus einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 2011, so Budzinski. Demnach müssen Transsexuelle sich nicht mehr operieren lassen, um ihr Geschlecht offiziell ändern zu können. Umgekehrt werde es aber auch Frauen mit ursprünglich männlichen Körpermerkmalen geben, die zeugungsfähig bleiben und "Väterinnen" werden können, sagte Budzinski.

Thomas Beatie hat drei Kinder geboren

Der Fall erinnert an den US-Amerikaner Thomas Beatie. Der Transsexuelle war als Frau auf die Welt gekommen, hatte sich aber einer Geschlechtsumwandung unterzogen. Um auch äußerlich als Mann zu erscheinen, hatte er sich die Brüste amputieren lassen und eine Hormontherapie begonnen. Die Eierstöcke und Gebärmutter ließ er allerdings nicht entfernen. Mit Hilfe von künstlicher Befruchtung brachte er drei Kinder auf die Welt.

In unserer "Eltern-Welt" finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Fan werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
"TRANSMANN" BEKOMMT EIN KIND
Was halten Sie davon, dass ein "Transmann" ein Kind bekommt?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal