Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

Geburtshilfe: Hebammen sind nicht zu ersetzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geburtshilfe  

Zwölf Gründe, warum wir Hebammen brauchen

21.02.2014, 11:20 Uhr | Maria M. Held, t-online.de

Geburtshilfe: Hebammen sind nicht zu ersetzen. Hebammen vor dem Aus: Wer wird helfen, das Baby auf die Welt zu bringen? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Hebammen vor dem Aus: Wer wird helfen, das Baby auf die Welt zu bringen? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Hebammen sind nicht zu ersetzen, nicht für werdende Eltern und nicht für Kliniken. Trotzdem fürchten sie um ihren Berufsstand, denn keine Versicherung will mehr das Risiko für Geburtsschäden übernehmen. Die Geburtshilfe steckt in der Krise. Mütter drängen auf Hilfe, Politiker signalisieren Verständnis, doch Lösungen sind nicht in Sicht. Droht dem Beruf der Hebamme das Aus? Das sind Gründe, warum wir Hebammen unbedingt brauchen.

Hebammen bringen Kinder auf die Welt und sind in der Geburtshilfe unverzichtbar. Das gilt nicht nur für die Frauen, die ihr Kind lieber bei einer Hausgeburt zur Welt bringen möchten als in einer Klinik. Es geht um alle Mütter, um alle Eltern und alle Kinder. Sie begleiten den Start in das Familienleben, medizinisch und seelisch. Keiner sonst würde das komplette Geburtshilfe-Programm übernehmen von Schwangerschaftsbetreuung, Geburtsbegleitung, Wochenbett und Stillzeit.

Kein Arzt stellt sich im Extremfall 36 Stunden an die Seite einer Gebärenden, um sie zum richtigen Atmen zu ermahnen und den Rücken zu massieren, bis das Baby da ist. Doch wer soll die klassischen Hebammen-Aufgaben, Begleitung, Vorsorge, Geburt und Wochenbett, übernehmen?

UMFRAGE
Wo haben Sie oder Ihre Partnerin Ihr Kind zur Welt gebracht?

Darum sind Hebammen unverzichtbar

Abgesehen von ihrem Fachwissen und ihrer wichtigen Aufgabe im Gesundheitswesen, sind Hebammen für den Familienstart unverzichtbar. Viele Frauen bauen eine extrem intensive Vertrauensbeziehung zu ihnen auf. Hebammen haben ein wachsames Auge darauf, ob Eltern ihrer Situation gewachsen sind oder überfordert und weitere Hilfe benötigen. Sie sind ein tragender Baustein in der Gesundheitspolitik und in der Familienpolitik.

Unsere Eltern-Redaktion hat einige Gründe gesammelt, warum wir die Hebamme unbedingt weiterhin brauchen:

  • Sie denkt an das Wohl der Männer während der Geburt: "Packt euch eine Brotzeit ein, das kann dauern."
  • Sie ermahnt: Macht euch Platz - ihr braucht ihn!
  • Sie schafft es, Ängste zu nehmen und einen trotzdem ernst zu nehmen.
  • Sie ist der einzige Mensch mit einer gestrickten Gebärmutter
  • Sie ist die einzige, die wirklich weiß, was Eltern mit der Plazenta machen (essen, vergraben, wegwerfen)
  • Sie bereitet Mütter und vor allem Väter darauf vor, dass während einer Geburt manchmal seltsame Dinge geschehen, die Frau aber trotzdem noch die liebenswerte Partnerin ist, die man irgendwann vor der Schwangerschaft gekannt hat.
  • Sie ist praktisch und übersetzt alle Baby-Ratgeber auf einmal für meine Welt.
  • Sie schafft es, selbst ungeschickten Händen zu zeigen, wie die Windel an den richtigen Ort kommt und dort bleibt, wie herum das Flügelhemdchen gehört, wie das Baby gebadet wird - und dass es dabei nicht zerbrechen kann, es ist robust.
  • Sie kennt Kügelchen, Tees, Massagen gegen große und kleine Wehwehchen und das größte aller Probleme: Baby-Blähungen.
  • Sie kennt uns - auch dann noch, wenn die Kinder schon fast volljährig sind und bald selbst Eltern werden.
  • Hebammen sind ein Frühwarnsystem für Missstände und Überforderungen in jungen Familien.
  • Sie bringen Leben zur Welt und bereichern das Leben der jungen Familien.

In unserer "Eltern-Welt" finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Facebook-Fan werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal