Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

North Carolina: Neugeborenes weckt Mutter aus dem Koma

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dramatisches Schicksal  

Baby weckt Mutter aus dem Koma

15.09.2015, 12:34 Uhr | tze

Der Schrei ihres Babys holte die Amerikanerin Shelly Cawley zurück ins Leben. Nach einem Not-Kaiserschnitt lag die 23-jährige im Koma und die Ärzte waren am Ende ihrer Möglichkeiten. Dann hatte eine Krankenschwester die rettende Idee. So geht es Mutter und Kind ein Jahr nach der dramatischen Entbindung.

Nach der schwierigen Entbindung in einer Klinik in North Carolina musste die junge Frau in ein künstliches Koma versetzt werden, um ihren kritischen Zustand zu stabilisieren. Doch der Aufwachprozess verlief nicht nach Plan, Shelly kam einfach nicht wieder zu sich. "Die Ärzte hatten bereits alles Erdenkliche getan und fürchteten, sie zu verlieren", schilderte Ehemann Jeremy Cawley die dramatische Situation im US-Magazin "People".

Baby Rylan war die letzte Hoffnung

Während die Mutter auf der Intensivstation in Lebensgefahr schwebte, wurde ihr Baby auf der Neugeborenen-Station versorgt. Die kleine Rylan war nach dem Kaiserschnitt wohlauf. Vielleicht könnte ja das Baby bei der bewusstlosen Mutter eine Reaktion auslösen, meinte die Krankenschwester Ashley Manus. Schließlich sei erwiesen, wie wichtig der Hautkontakt unmittelbar nach der Geburt für die Bindung zwischen einer Mutter und ihrem Neugeborenen ist. Shelly sollte das Baby spüren, sein Schreien hören und wissen, wie sehr sie gebraucht wurde.

Schwangerschaftskalender 
Das passiert nach der Befruchtung

Verfolgen Sie Woche für Woche die faszinierende Entwicklung des ungeborenen Lebens. mehr

Umgehend wurde Rylan auf die Intensivstation gebracht und der mit Versorgungsschläuchen verbundenen Mutter vorsichtig auf den Bauch gelegt. Die Kleine fühle sich dort so wohl, dass sie einschlief, statt die Mutter lautstark auf sich aufmerksam zu machen. "Wir kitzelten sie und wir zwickten sie sogar. Es dauerte zehn Minuten, bis sie einen Schrei losließ", erzählte Vater Jeremy.

Schrei des Babys weckt den Überlebenswillen

In diesem Moment zuckten die Kurven mit Shellys Lebensfunktionen auf dem Überwachungsmonitor nach oben. Rylans Schreien habe ihren Überlebenswillen geweckt, ist Jeremy überzeugt. "Ich habe meine Frau zurückbekommen." Für die Mediziner grenzte dies an ein Wunder.

Shellys Werte stabilisierten sich, aber es dauerte noch eine Woche, bis sie wieder komplett bei Bewusstsein war und ihr Baby in die Arme nehmen konnte.

Seit dem dramatischen Ereignis ist nun ein Jahr vergangen. Die junge Mutter hat sich von ihrem lebensbedrohlichen Koma erholt und konnte mit ihrem Mann Jeremy den ersten Geburtstag der kleinen Lebensretterin Rylan feiern, wie "People" berichtete.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal