Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Baby >

Baby für 5000 Euro auf Ebay zum Verkauf angeboten: Das sagt der Vater

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Baby zum Verkauf angeboten  

Vater von Duisburger Baby gibt Kleinanzeige im Netz zu

17.10.2016, 13:45 Uhr | AFP, dpa

Baby für 5000 Euro auf Ebay zum Verkauf angeboten: Das sagt der Vater . So wurde das Baby im Internet zum Verkauf angeboten. (Quelle: dpa)

Mit dieser Ebay-Kleinanzeige wurde das Baby im Internet zum Verkauf angeboten. (Quelle: dpa)

Eine Kleinanzeige bei Ebay, in der ein Baby zum Kauf angeboten wurde, hatte für Aufruhr gesorgt. Jetzt hat sich der Vater des Kindes zu Wort gemeldet.

Der Vater eines Babys aus Duisburg hat zugegeben, das Mädchen in einer Ebay-Kleinanzeige für 5000 Euro zum Verkauf angeboten zu haben. Es sei ein Scherz gewesen, sagte der 28 Jahre alte Vater, wie die Polizei mitteilte. Der Mann habe sich bereits am 14. Oktober der Polizei offenbart.

Er übergab den Ermittlern auch das Handy, mit dem die Online-Anzeige geschaltet worden sein soll. Zunächst hatte der 28-Jährige behauptet, er habe sein mobiles Telefon verloren. Gegen ihn wird wegen des Verdachts auf Menschenhandel ermittelt.

Kind in Obhut des Jugendamtes

Das Verkaufsangebot hatte bundesweit Empörung ausgelöst. Die Eltern hatten zunächst bestritten, ihre Tochter auf der Handelsplattform angeboten zu haben. Die Polizei war aber überzeugt, dass die Anzeige über einen Router im Haus der Familie ins Internet gestellt worden war.

Das kleine Kind war nach Bekanntwerden der Anzeige aus der Familie genommen und in die Obhut des Jugendamtes gegeben worden. Es bleibt nach Angaben der Behörde "bis zur Klärung der Gesamtsituation" in Obhut einer Pflegefamilie.

Bei der Familie handelt es sich um Flüchtlinge, weitere Details zur Identität nannten die Ermittler nicht.

Die Polizei hatte zunächst das Portal Ebay als Marktplatz genannt. Ein Sprecher von "Ebay Kleinanzeigen" stellte später klar, dass die Anzeige dort erschienen war.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal