Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Steuertipps für Alleinerziehende: Höheren Entlastungsbetrag angeben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Höherer Entlastungsbetrag  

Worauf Alleinerziehende bei der Steuer achten müssen

09.09.2015, 12:30 Uhr | dpa

Steuertipps für Alleinerziehende: Höheren Entlastungsbetrag angeben. Alleinerziehende Eltern werden steuerlich entlastet. (Quelle: dpa)

Alleinerziehende Eltern werden steuerlich entlastet. (Quelle: dpa)

Alleinerziehende können von diesem Jahr an mit einem Steuerfreibetrag von 1908 Euro rechnen. Haben Elternteile mehrere Kinder, müssen sie allerdings erst einen Antrag beim Finanzamt stellen, um einen höheren Entlastungsbetrag geltend zu machen.

Der Entlastungsbetrag steigt für das erste Kind rückwirkend zum 1. Januar 2015 automatisch um 600 Euro auf 1908 Euro pro Jahr. Für jedes weitere Kind kommt ein zusätzlicher Freibetrag von 240 Euro hinzu. Das hat der Gesetzgeber Mitte des Jahres beschlossen.

Leben mehr Kinder bei einem Elternteil, muss der Anspruch auf die steuerliche Entlastung neu berechnet werden. "Sie sollten bei ihrem zuständigen Finanzamt einen Antrag stellen, wenn der Entlastungsbetrag bei ihnen in voller Höhe beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt werden soll, sagt Constanze Grüning vom Bund der Steuerzahler.

Der "Antrag auf Lohnsteuerermäßigung 2015" steht im Internet zur Verfügung. Da das Formular allerdings keine Möglichkeit bereithält, um den erhöhten Entlastungsbetrag einzutragen, weist der Steuerzahlerbund darauf hin, dass eine Anlage mit einer entsprechenden Erläuterung beigefügt werden muss.

Alleinstehende Mütter oder Väter müssen in jedem Fall die Steuer-Identifikationsnummer ihrer Kinder angegeben, wenn sie den Entlastungsbetrag beantragen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal