Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Familienrecht: Bald volles Sorgerecht auch für Stiefeltern?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gleiche Rechte für drei Elternteile  

Rechtsprofessor will Stiefeltern volles Sorgerecht ermöglichen

13.09.2016, 11:08 Uhr | dpa

Familienrecht: Bald volles Sorgerecht auch für Stiefeltern?. Stiefeltern haben bisher wenig Rechte. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Stiefeltern haben bisher wenig Rechte. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Rechte von Stiefeltern sollen gestärkt werden. Das fordert der Marburger Familienrechtler Tobias Helms. Beim Deutschen Juristentag in Essen hat er tiefgreifende Änderungen vorgeschlagen.

Stiefeltern sollten nach Ansicht des Rechtsprofessors unter bestimmten Voraussetzungen die gleichen Rechte wie die beiden sogenannten rechtlichen Eltern erhalten. Drei Elternteile hätten dann die volle elterliche Sorge. "Alle wären gleichberechtigt", sagte Helms.

Über Wohnort und Religion entscheiden

"Alle wesentlichen Fragen müssten die drei dann gemeinsam entscheiden." Dazu gehörten etwa die Fragen, wo das Kind leben soll, ob es in ein Krisengebiet zu seinen Großeltern reisen darf oder welche Religion es annehmen soll.

Rechtliche Eltern müssen zustimmen

Für die Entscheidungen des täglichen Lebens solle aber immer der Elternteil zuständig sein, bei dem sich das Kind gerade aufhalte. Voraussetzung für die gemeinsame dreigeteilte Sorge soll nach den Vorstellungen von Helms das Einverständnis der beiden rechtlichen Eltern sein.

Herausforderungen durch neue Familienformen

Helms Vorstoß gehört zu einer Reihe von Vorschlägen für eine Reform des Kindschaftsrechts, die er als Gutachter für den Juristentag erarbeitet hat. Auf dem Kongress in Essen diskutieren mehr als 2200 Juristen aus allen Berufsgruppen aktuelle Themen, darunter auch die rechtlichen Herausforderungen durch neue Familienformen. Das betrifft auch Konstellationen, die durch Fortschritte bei der Fortpflanzungsmedizin und durch die rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare möglich geworden sind.

Kein Elternteil ausklammern

Derzeit sei nur eine Stiefkindadoption möglich, um der Beziehung zwischen Kind und Stiefelternteil volle Anerkennung zu verschaffen, erläuterte Helms. Die Konsequenz sei allerdings, dass die juristischen Bande zu einem rechtlichen Elternteil vollständig abgebrochen werden.

"Dem modernen Leitbild gelingender Stiefelternschaft entspricht es aber am besten, weder den externen Elternteil noch den Stiefelternteil rechtlich aus dem Familienverband auszuklammern." Der Jurist verwies auf gute Erfahrungen mit diesem Konzept in anderen Ländern, etwa Großbritannien.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal