Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Gesellschaftsspiele

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesellschaftsspiele

26.11.2008, 12:15 Uhr | Spielraum

Zunächst sind hier Computerumsetzungen klassischer Brett- oder Kartenspiele zu nennen. Gespielt werden kann mit mehreren Personen oder alleine gegen computergesteuerte Spielfiguren; Monopoly oder Solitär sind die bekanntesten Beispiele. In jüngster Zeit kommen so genannte Partyspiele hinzu, bei denen die Geselligkeit - also das gemeinsame Spielen mit Freunden oder Bekannten im Mittelpunkt steht. Bei Singstar wird gemeinsam Karaoke gesungen oder bei Buzz eine Fernsehquizshow nachgespielt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Skurriles Hochzeitsspiel 
Bräutigam untersucht Braut auf "Echtheit"

Hochzeitsrituale in China unterscheiden sich bisweilen etwas, von dem, was wir so gewohnt sind. Video


Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal