Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Englisch mit Hexe Huckla: Zauberhaftes Englisch-Lernprogramm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Englisch mit Hexe Huckla: Zauberhaftes Englisch-Lernprogramm

02.12.2008, 15:32 Uhr | Thomas Feibel, t-online.de

Sogar Hexen haben schon Computer! Als auf Hexe Hucklas Hextop eine Hexmail ihrer englischen Freundin Witchy eintrudelt, ist sie Feuer und Flamme: In Witchbury findet ein Hexenwettbewerb statt. Allerdings dürfen nur Dreier-Teams mitmachen. Im Lernprogramm Englisch mit Hexe Huckla sind die Spieler eingeladen, Dritte im Bunde zu sein. Sie taufen ihr Team "Broomstick Bunch", und ab geht die Reise nach England. Roland Rabe darf als weiser Fragenbeantworter natürlich auch mit.

Foto-Show

#

Such das Rätsel

Ganz Witchbury steckt voller Wettbewerbsaufgaben. Die Reise geht zum Blocksberg, zum Kleiderzelt oder ins Restaurant. Auf dem Zirkusgelände stöbern die Spieler im Wagen oder Zelt herum, oder sie erkunden den Zirkusplatz. Überall erwartet die abenteuerlustigen Zauberer an der Maus ein Bildschirm voller Figuren und Gegenstände. Witchy und Huckla besprechen alles, was sie sehen: Witchy redet Englisch und Huckla deutsch. So kennen wir das auch schon von den Hexe-Huckla-Büchern mit den zugehörigen Hör-CDs.

#

Zickige Vogelscheuche

Das Kleiderladen-Spiel führt in einen Hinterraum zu einer grummeligen Vogelscheuche. Sie möchte etwas Schönes zum Anziehen haben. Madame möchte sich aber selbst aussuchen, was ihr steht. Die "Broomstick Bunchs" hören zu, wenn sie sagt: „I’m looking for some trousers.“ Aus den hängenden Kleidern suchen die Hexen das passende heraus. Als kleine Hilfestellung wackelt das gewünschte Kleidungsstück etwas. Die unzufriedene Vogelscheuche sagt die Sachen an und variiert den Ausdruck ihrer Wünsche jedes Mal ein wenig. „I’d like some pants“ oder “Give me those shoes, please”. Haben die Kinder die Wünsche der schwierigen Kundin erfüllt und die Scheuchenhexerei erfolgreich gemeistert, ist schon eine von drei nötigen Aufgaben erledigt, die den Zugang in das Karaoke-Zelt ermöglichen. Dort wird den fleißigen Englischhexen zur Belohnung ein Musikvideo gezeigt.

Läuft mit Spracherkennung

Langenscheidts Lernspiel ist besonders für fünf- bis achtjährige Kinder gedacht und setzt weder Lese- noch Schreibfähigkeit voraus. Abenteuerlustige Kids erleben und verstehen die Geschichte durch Hören und manchmal auch durch das Nachsprechen. Wer ein Mikrofon besitzt, kann es hier einsetzen. Um zum Beispiel „Ticklesalt“ zu zaubern, sagt Witchy einen Teil des Hexenspruchs, Huckla den nächsten, und die Spieler vollenden den Zauberspruch mit einem Reimwort. Dazu erscheinen Bilder, die eine Stimme vorliest. Ist das Reimwort auf „dog“ ein „frog“, sprechen die Hexenschüler das Wort in das Mikrofon, und der Frosch kommt in den Zauberkessel. Fertig ist das Zappelzaubersalz.

Fazit: Ganz tolles Englisch-Lernspiel für Fünf- bis Achtjährige.

Titel: Englisch mit Hexe Huckla
Hersteller: Langenscheidt
Feibel-Wertung: 6 Mäuse
System: CD-ROM für Win 98/ME/2000/XP
Preis: zirka 30 Euro
Altersempfehlung: Geeignet ab etwa fünf Jahren

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal