Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Baby: Eltern sollten Schlaf-Wach-Rhythmus akzeptieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Baby  

Schlaf-Wach-Rhythmus akzeptieren

26.03.2009, 09:25 Uhr | rev

Baby: Eltern sollten Schlaf-Wach-Rhythmus akzeptieren. Babys verarbeiten im Schlaf alle Erlebnisse.

Babys verarbeiten im Schlaf alle Erlebnisse. (Bild: Imago)

Auch wenn Eltern die durchwachten Nächte mit einem Neugeborenen quälen: Sie sollten den Schlaf-Wach-Rhythmus ihres Kindes akzeptieren. "Kinder schlafen ganz anders als Erwachsene, sie verbringen 80 Prozent der Schlafes im Traumschlaf", erklärt die Kinderkrankenschwester Martina van der Weem. In diesem leichteren Schlaf verarbeite das Kind seine Erlebnisse. Außerdem würden die Körperfunktionen nicht so stark heruntergefahren wie beim Tiefschlaf. "Das ist wichtig, auch mit Blick auf den Plötzlichen Kindstod."

Das Kind wieder beruhigen

Im Traumschlaf wachen Kinder wie Erwachsene allerdings häufiger auf. "Das Baby braucht dann die Nähe einer Bezugsperson, um wieder einschlafen zu können", erklärt die Expertin der Interessengemeinschaft freiberuflicher Kinderkrankenschwester IG-kikra in Pellingen bei Trier. Je schneller Eltern dem nachgeben, desto früher hätten sie wieder Ruhe.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal