Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Kinderbetreuung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kindergarten  

Erzieherin muss auf zu spät kommende Eltern warten

09.04.2009, 14:53 Uhr | sca, dpa

Kinderbetreuung. Kindergarten-Kind stürzt in die ausgebreiteten Arme seiner Mutter.

Ziehen Eltern heute nur noch kleine Tyrannen und Egoisten groß? (Bild: Imago)

Kinder in einem Kindergarten müssen auch dann betreut werden, wenn die Eltern sich bei der Abholung verspäten. Das pädagogische Personal sei verpflichtet, gegebenenfalls auch auf zu spät kommende Eltern zu warten oder diese anzurufen, erläutert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) in Berlin.

Kinder in Aufsicht der Eltern übergeben

Die Aufsichtspflicht des Personals ende erst dann, wenn das Kind am Ende der Öffnungszeit die Einrichtung wieder verlässt. Die Erzieherinnen und die Kita-Leitung hätten die Pflicht, das Kind in die Aufsicht der Eltern zu übergeben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal