Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Familie: Rituale sind wichtig für Kinder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Familienrituale  

Rituale sind wichtig für Kinder

02.07.2013, 15:04 Uhr | Simone Blaß, t-online.de

Familie: Rituale sind wichtig für Kinder. Kuscheln und Rituale helfen Kindern gut in den Schlaf zu finden.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kuscheln und Rituale helfen Kindern gut in den Schlaf zu finden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In unserer schnelllebigen Zeit spielen Rituale für Erwachsene oft keine große Rolle mehr. Ganz anders ist das bei Kindern. Mit ihnen bekommen Weihnachten und Ostern wieder einen wichtigen Stellenplatz in der Familie und auch die kleinen, regelmäßig wiederkehrenden Rituale des Alltags erhalten eine ganz neue Bedeutung. Sie helfen, das Leben zu strukturieren und bieten verlässliche Inseln. Und auch die frühere "Super-Nanny" Katharina Saalfrank weiß: "Rituale geben Sicherheit." Sie seien "liebgewonnene Abläufe", die den Alltag erleichtern sollen, aber nicht mit strikten Regeln gleichzusetzen sind, so Saalfrank.

Vertrautes hilft, den Alltag zu gliedern

Das gemeinsame Frühstück, ein bestimmtes Begrüßungsritual innerhalb der Familie oder auch die Gute-Nacht-Geschichte auf dem Sofa - diese "Kleinigkeiten" sind es, die Kindern Halt und Geborgenheit vermitteln und ihnen so helfen, mit der Hektik des Alltags klarzukommen. Und das gilt nicht nur für kleine Kinder, denen es damit leichter fällt, sich eine Vorstellung von dem Begriff Zeit zu machen. Auch Schulkinder und selbst Jugendliche profitieren von festen Familienritualen, die manchmal sogar später an die eigene Familie weitergegeben werden. Letztendlich steckt ja auch hinter dem Wort Ritual nichts anderes als eine immer wiederkehrende lieb gewordene Gewohnheit.

Rituale müssen zur Familie passen

Rituale kann man übernehmen wie den Weihnachtsbraten oder das Ostereiersuchen, man kann sie auch bewusst einführen, oft aber entwickeln sie sich aus dem Familienleben heraus: Immer wieder sonntags wird mit Mama und Papa im Bett gekuschelt, auf der Fahrt in den Urlaub gibt es grundsätzlich Salamibrötchen oder auf dem Weg in den Kindergarten sammelt man Schneckenhäuser und andere Dinge aus der Natur. Und zwar bei jedem Wetter und immer. Auf gemeinsame Rituale kann man sich freuen, man kann sie vorbereiten und genießen. Sie schaffen Orientierung und stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl, vermitteln Geborgenheit und helfen, auch mit kritischen Situationen fertig zu werden.

Kinder brauchen Fixpunkte

Rituale bieten Sicherheit. Sie kehren regelmäßig wieder und bilden so eine feste, beruhigende Basis, auf deren Grundstock sich neue Erlebnisse und auch einschneidende Ereignisse leichter verarbeiten lassen. Selbst in Krisensituationen wie zum Beispiel bei einer Scheidung helfen sie, den äußeren Veränderungen etwas Sicheres und Beständiges entgegenzusetzen.

Unverarbeitetes bewältigen

Kleineren Kindern können Rituale auch dabei helfen, mit  Ängsten umzugehen. Eine sorgsam ausgewählte Gute-Nacht-Geschichte oder das allabendliche ausführliche Verabschieden von den Kuscheltieren erleichtern das Abschalten vom Tag. Bei Schulkindern bieten sich gerade vor dem Einschlafen gute Gelegenheiten, über das Erlebte zu sprechen und Unverarbeitetes zu sortieren. Dies kann beim Kuscheln im Bett, aber auch bei einem kleinen Spaziergang um den Block geschehen. Ein Ritual muss nichts Großartiges sein, das viel Vorbereitung benötigt. Gerade die kleinen, immer wiederkehrenden Dinge strukturieren und vereinfachen damit das Leben.

Das gemeinsame Essen

Der eine hat noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen, der andere muss zum Sport, die Mädchen haben sich mit Freundinnen verabredet und eigentlich müsste noch schnell jemand zum Einkaufen fahren - unser Leben ist oft hektisch und von Veränderungen geprägt. Genau aus diesem Grund kann ein Ritual wie das gemeinsame Essen für einen Ruhepunkt sorgen, an dem man sich trifft, austauscht und neue Kraft sammelt. In den meisten Familien eignet sich dafür das Abendessen am besten. Hier kann jeder davon berichten, was an seinem Tag schön war und was nicht so gut gelaufen ist. Man kann gemeinsam überlegen, was am nächsten Tag ansteht und den Tag so in Ruhe beschließen.

Gewohnheiten können sich verändern

Auch wenn Rituale von Wiederholung und Wiedererkennung leben, so sollten sie doch nicht starr sein. Familien verändern sich und mit der sich ändernden Situation ändern sich auch die Rituale. Ein Fünfzehnjähriger wird wohl kaum noch Lust auf eine Gute-Nacht-Geschichte haben und er wird auch seine Nase nicht zum Abschied an der von Mama reiben, aber ein gemeinsames Abendessen, bei dem der Tag besprochen wird oder eine feste Zeit, in der man eine Tasse Kaffee zusammen trinkt, können auch für Jugendliche noch durchaus reizvoll sein und wirken wie ein Ruhepunkt im hektischen Alltag. Wichtig dabei ist, dass das Ritual allen Freude macht und nicht wie ein Zwang wirkt, sondern stattdessen das Zusammengehörigkeitsgefühl stärkt. Und auch das bewusste Ausbrechen aus einem bestehenden Ritual kann für alle einmal eine Bereicherung sein.

Rituale sind Teil unserer Kultur

Nicht nur der Tag, auch das Jahr wird automatisch durch Rituale strukturiert. Das gemeinsame Backen und Verzieren eines Lebkuchenhauses im Winter, das Schmücken mit Ostereiern und Blumen im Frühling, das Sonnwendfeuer im Sommer und das Verkleiden zu Halloween im Herbst kehren regelmäßig wieder, bieten einen roten Faden und geben Anlass zur Vorfreude. Und sie bieten die Gelegenheit, über Bräuche und Traditionen zu sprechen und den Kindern so unsere Kultur zu vermitteln.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal