Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Kinderbetreuung: Immer mehr Kinder von Tagesmüttern betreut

...

Kinderbetreuung

Immer mehr Kinder werden von Tagesmüttern betreut

28.10.2009, 13:15 Uhr | mmh, t-online.de, dpa

Immer mehr Kinder werden von Tagesmüttern betreut. Immer mehr Kinder werden von Tagesmüttern betreut.

Immer mehr Kinder werden von Tagesmüttern betreut. (Bild: Archiv)

 

Immer mehr Kinder in Deutschland werden von Tagesmüttern betreut. Eltern von rund 99.000 Jungen und Mädchen nahmen im März dieses Jahres das Angebot der öffentlich geförderten Kindertagespflege als Ergänzung zur eigenen Erziehung in Anspruch. Familiär und flexibel: Ist dies ein neuer Trend in der Kinderbetreuung? Sind Tagesmütter günstiger und besser als die professionellen Institutionen?

Immer mehr Tagesmütter

Das waren 13.000 Kinder oder 15 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Die Zahl steigt seit mehreren Jahren ständig. Außerdem arbeiten auch mehr Frauen und Männer als Tagesmütter und -väter: Ihre Zahl legte binnen Jahresfrist um 2300 oder sechs Prozent auf 38.700 zu. Die meisten Kinder (62 Prozent), die von Tageseltern betreut werden, sind jünger als drei Jahre. Der Zuwachs in dieser Altersgruppe war auch besonders hoch und stieg um 9800 oder 19 Prozent auf rund 61.000. Damit wurden dem Statistischem Bundesamt zufolge 3,0 Prozent aller unter Dreijährigen in Deutschland von einer Tagesmutter betreut. Ziel der alten Bundesregierung war es, bis 2013 Kindern unter drei Jahren bei rund 60 000 Tagesmüttern Plätze zu bieten. Die Statistik erfasst nur die Tageseltern, die mit öffentlichen Mitteln von den Jugendämtern gefördert werden. Das sind nach Einschätzung der Statistiker aber nahezu alle. Die Ausgaben des Staates für die Tagespflege liegen den Statistikern noch nicht vor.

Alltag einer Tagesmutter

Die Arbeit der Tagesmütter wird immer mehr professionalisiert. Statistisch erfasst werden natürlich auch nur die Tagesmütter, die anerkannt sind und über ein Zertifikat einer Weiterbildung verfügen. Viele machen den Job nur nebenbei. Dann müssen Eltern, die eine Tagesmutter engagieren wollen, darauf achten, dass sie ihren Erwartungen entspricht, sie müssen sich auch Gedanken über die Versicherung und Bezahlung machen. Staatlich anerkannte Tagesmütter mit Zertifikat arbeiten enger mit den Jugendämtern zusammen. Sie werden kontrolliert, ob die Ausstattung ihrer Wohnung den Anforderungen für Kinderbetreuung entspricht.

Kosten für beide Seiten

Etwa acht Euro pro Stunde pro Kind verdient eine Tagesmutter, Wochenende oder Abendstunden können anders gerechnet werden, dabei kann sie mehrere Kinder gleichzeitig betreuen. Eltern erscheint der Betrag meist sehr hoch, oft kommt dazu noch Essensgeld oder Zusatzausstattung wie Kindersitz oder Buggy. Eltern können die Kosten allerdings von den Steuern absetzen, in machen Fällen übernimmt der Arbeitgeber die Kosten oder zahlt einen Zuschuss, die Tagesmütter dagegen müssen die Einnahme noch versteuern. Oft werden Pauschalen verabredet oder Geschwisterkinder zahlen weniger. Die Preise sind regional und zwischen Stadt und Land unterschiedlich. Die Preise, Leistungen und Bedingungen sollten in einem Vertrag zwischen beiden Seiten festgehalten werden.

Vor- und Nachteile der Betreuungsform

Tagesmütter haben flexiblere "Öffnungszeiten" als Einrichtungen. Allerdings: Wenn sie krank sind, müssen sie nicht unbedingt für Ersatzbetreuung sorgen. Bei der Suche nach einer Tagesmutter sollte man verschiedene Fragen der Erziehung abklären: Fernsehen, Ernährung, Medikamente. Widersprechen sich hier die Stile extrem, kann es zu Dauerkonflikten kommen. Beispiel: Sie möchten, dass ihr Kind bis zu drei Jahren gar keinen Fernseher kennt, im Haus der Tagesmutter-Kandidatin läuft aber der Fernseher ständig, die Kinder essen dabei Chips, während sie auf Bio-Kost und Obst-Zwischenmahlzeiten Wert legen. Diese Paarung kann nicht gut gehen.

Aufsichtspflicht übertragen

Ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen den Vertragspartnern ist äußerst wichtig, denn schließlich vertrauen die Eltern der Tagesmutter das eigene Kind an. Damit übertragen die Eltern auch die Aufsichtspflicht. Selbst bei bester Umsicht kann etwas passieren oder ein Kind einen Schaden anrichten. Die Tagesmutter sollte ihre Versicherungen mit Blick darauf überprüfen, ob es umdie Haftung im Schadensfall durch ein betreutes Kind oder um die eigenen Versicherungen, wie die Krankenversicherung, geht.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Schmucke Nackedeis 
Körpermalerei verschönert New Yorks Straßen

Künstler Andy Golub initiiert den "Bodypainting Day" und lässt 40 Nacktmodelle bemalen. mehr

Kostenlose Eltern App 
Der ideale Familien-Ratgeber

Antworten auf alle wichtigen Fragen für Eltern und solche, die es werden wollen. Mehr erfahren

Shopping 
Großer Summer-Sale - tolle Styles bis zu 50 % reduziert

Aktuelle Shirts, Blusen, Röcke & Hosen - jetzt versandkostenfrei bestellen zum Special

Anzeige

Shopping
Shopping 
Großer Sale: Jetzt mit bis zu 50 % Rabatt

Tops und Shirts ab Größe 40 - jetzt mit 15,- € Kennenlern-Gutschein. bei sheego.de

Shopping 
Entertain Comfort: TV, Internet und Telefon

Jetzt bestellen! In den ersten 6 Monaten schon ab 29,95 € mtl. Bestellen und sparen bei der Telekom.

Shopping 
Tinten- und Druckerpatronen zum Tiefpreis kaufen

Im TÜV-geprüften Onlineshop bereits ab 1,37 € einkaufen - jetzt bei druckerzubehoer.de!

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ

Anzeige