Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Umfrage: Was Kinder an Erwachsenen stört

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage  

Was Kids an den Erwachsenen am meisten stört

12.01.2010, 11:58 Uhr | ots

Umfrage: Was Kinder an Erwachsenen stört. Ständiges Einmischen nervt Kinder am meisten an Erwachsenen.

Ständiges Einmischen nervt Kinder am meisten an Erwachsenen. (Bild: Archiv)

"Sie mischen sich immer ein!" "Sie wollen alles bestimmen!" "Sie wollen immer recht haben!" Deutschlands Kinder haben an den Erwachsenen eine ganze Menge auszusetzen - das ergab eine Umfrage der Zeitschrift "Eltern Family". Was stört die Kids am meisten?

Erwachsene mischen sich immer ein

1744 Schülerinnen und Schüler zwischen neun und 19 Jahren antworteten auf die Frage "Stört dich etwas an den Erwachsenen? Wenn ja, was?" Die häufigsten Antworten: Je 27 Prozent der Befragten sind genervt davon, dass Erwachsene sich angeblich in alles einmischen und immer recht haben wollen. 22 Prozent sagen, dass sie alles bestimmen wollen. Je 18 Prozent meinen, dass Erwachsene zu viele Vorschriften machen, zu streng sind, zu viel meckern. Für 17 Prozent haben sie zu wenig Verständnis beziehungsweise zu wenig Respekt vor Kindern und Jugendlichen. 13 Prozent sagen aber auch, dass sie gar nichts an den Erwachsenen stört, dass diese eben sind, wie sie sind. So sehen Kinder die Erwachsenen:


Ständiges Einmischen: Sie wollen immer recht haben.27 Prozent
Sie wollen alles bestimmen.22 Prozent
Sie sind zu streng und machen zu viele Vorschriften.18 Prozent
Zu wenig Verständnis und Respekt vor Kindern/Jugendlichen17 Prozent
Es stört gar nichts an den Erwachsenen.13 Prozent
Sie sind schlechte Vorbilder (zum Beispiel bei Alkohol und Rauchen).9 Prozent
Sie sind zu fürsorglich.5 Prozent
Sie sind zu ernst und verstehen keinen Spaß.5 Prozent
Sie sind zu oft genervt und gestresst.5 Prozent
Sie sind zu langweilig.3 Prozent
Sie sind zu spießig.3 Prozent
Sie sind zu peinlich.3 Prozent

"Ich möchte nur in Frieden mit ihnen leben"

Konkrete Aussagen der Kinder zu Erwachsenen lauteten unter anderem folgendermaßen: "Viele Erwachsene trauen uns Jugendlichen nichts zu. Kontrolle ist angeblich besser als Vertrauen, aber die Unselbstständigkeit schränkt uns enorm in unserer Entwicklung ein", sagt ein 16-jähriger Realschüler. Ein 14-jähriger Gesamtschüler: "Mich stört, wenn sie einem Kind oder Jugendlichen weniger glauben als einem anderen Erwachsenen." Eine neunjährige Grundschülerin erklärt hingegen: "Erwachsene sind für mich okay. Ich möchte nur in Frieden mit ihnen leben."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal