Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Homosexuelle Eltern: Kinder brauchen keine klassische Familie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Homosexuelle Eltern  

Kinder brauchen keine klassische Familie

29.01.2010, 14:38 Uhr | sid

Homosexuelle Eltern: Kinder brauchen keine klassische Familie. Zwei Frauen mit kleinem Mädchen.

Kinder brauchen nicht unbedingt Eltern unterschiedlichen Geschlechts. (Bild: Imago)

Kinder brauchen zum behüteten Heranwachsen nicht unbedingt Eltern unterschiedlichen Geschlechts. Auch die Sprösslinge homosexueller Eltern können normal und glücklich aufwachsen, glauben US-Wissenschaftler. Timothy Biblarz von der University of Southern California und Judith Stacey von der New York University sind zu diesem Ergebnis gekommen, indem sie sich mit Studien zum Eltern-Kind-Verhältnis beschäftigt haben.

Zwei Eltern sind besser als ein Elternteil

Laut den Forschern wird die pauschale Aussage, Kinder würden eine klassische Familienstruktur mit Frau und Mann als Eltern brauchen, oft falsch begründet. Häufig werden die Bedingungen von Alleinerziehenden mit denen eines zweigeschlechtlichen Elternpaares verglichen, und dabei schneiden die Single-Erzieher nicht selten schlechter ab. Doch dies sei kein Beweis dafür, dass Kinder tatsächlich einen Vater und eine Mutter benötigen, sondern vielmehr ein Beleg dafür, dass zwei Eltern in aller Regel besser sind als ein Elternteil.

Keine grundsätzlichen Unterschiede bei den Geschlechtern

Zudem betonen die Wissenschaftler, dass beispielsweise bei lesbischen Eltern, bei denen eine der Frauen ein Kind selbst ausgetragen hat, diese den Nachwuchs in vielen Fällen stärker betreut als die Partnerin. Dies sei vergleichbar mit der Situation bei einem klassischen Elternpaar, bei dem meist auch die Mutter intensiver für das Kind sorgt als der Vater. Zwischen den beiden Geschlechtern haben die Experten keine grundsätzlichen Unterschiede in den Fähigkeiten zur Kindererziehung festgestellt; ausgenommen ist davon nur der Aspekt, dass Frauen Kinder stillen können und Männer nicht.

Harmonische Umgebung ist wichtig

Besonders wichtig für die Sprösslinge ist es, in einer harmonischen und gefestigten Beziehung groß zu werden. Sogar Kinder eines alleinerziehenden, fürsorglichen Elternteils wachsen demnach behüteter auf als der Nachwuchs zweier sich ständig streitender Elternteile, ganz unabhängig davon, welchen Geschlechts sie sind.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal