Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Patchworkfamilien: Tipps für Stiefeltern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Patchworkfamilien: Tipps für Stiefeltern

27.05.2010, 13:58 Uhr | t-online.de

In die Rolle des Kindes versetzen

Versetzen Sie sich in die Rolle des Kindes: ablehnendes und rebellisches Verhalten sind meist Ausdruck von Verzweiflung. Das Kind kommt mit der Situation nicht zurecht. Es geht nicht gegen Sie persönlich. Keinesfalls sollten Sie das Kind beschimpfen oder gar aggressiv reagieren: "So benimmst du dich nicht mir gegenüber!" Viel besser sind Hinweise darauf, dass Sie Mutter oder Vater nicht verdrängen wollen: "Ich will nur Dein/e Freund/in sein".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal