Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

"Kind+Jugend"-Messe: High-Tech-Kinderwagen und elektrische Freunde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Messen  

Von High-Tech-Kinderwägen und elektrischen Spielkameraden

16.09.2010, 15:15 Uhr | ud, t-online.de, ots, dpa

"Kind+Jugend"-Messe: High-Tech-Kinderwagen und elektrische Freunde. Cybex Kindersitz Pallas - Gewinner des Innovation Award 2010.

Bequem und sicher: Der Cybex Kindersitz Pallas gewinnt den Innovation Award. (Bild: obs)

In Köln fand vom 16. bis zum 19.9. die 50. "Kind+Jugend"-Messe statt. Rund 820 Anbieter aus 40 Ländern präsentierten hier, auf der weltgrößten Messe für Kinderausstattung, ihre neuen Entwicklungen. Von Kinderwagen über automatische Baby-Wippen und absturzsichere Wickelkommoden bis hin zum ausgefallensten Spielzeug fanden sich zahlreiche Neuheiten rund um Kind und Jugend.

Am Kind wird nicht gespart

Trotz sinkender Geburtenzahlen in Deutschland und teilweise leicht fallender Umsätze zeigt sich die Branche zu Beginn der internationalen Schau optimistisch. Es gebe zwar immer weniger Kinder in Deutschland, dafür griffen die Eltern für ihren Nachwuchs aber tiefer in die Tasche. Bei Bekleidung und Spielwaren würden die Pro-Kopf-Ausgaben für die lieben Kleinen weiter wachsen. Kinder seien die "Gewinner der Krise". Nach einem guten Jahr 2009 werde an ihnen wohl auch im laufenden Jahr nicht gespart.

In der Kinderbekleidung wird für das Gesamtjahr 2010 zwar ein moderater Rückgang auf 2,6 Milliarden Euro erwartet, was aber pro Kind berechnet dennoch ein Plus bedeutet. So geht auch der Textileinzelhandelsverband BTE von einem Anstieg der Ausgaben für die Bekleidung pro Kind aus. Bei Spielwaren werde es bei der Spendierlaune von Eltern und Großeltern bleiben. Damit werde auch in diesem Bereich der Umsatz wachsen, meint der Spielwaren-Einzelhandel. Die Branche setzt aber auch verstärkt auf Exporte.

Sicher und bequem soll es sein

Ein Autositz, der Babys Körpertemperatur reguliert, silberbeschichtete Daunen für Allergiker oder eine automatische Babywippe: Bei den Neuheiten, die auf der internationalen Messe für Kinderausstattung in Köln gezeigt werden, spielen Sicherheit und auch Bequemlichkeit eine Rolle.

Der Gewinner des Kind + Jugend Innovation Award: Der Cybex Kindersitz Pallas

Eine internationale Experten-Jury, bestehend aus Repräsentanten internationaler Fachmagazine, Vertretern des Handels sowie Experten für Gesundheits- und Sicherheitsstandards, konnte das Sicherheits-Konzept des Kindersitzes Pallas-fix überzeugen. Die ausschlaggebenden Kriterien für die Prämierung waren vor allem innovativer Charakter und Sicherheit. Daneben kam es aber auch auf Benutzerfreundlichkeit, Design und Verarbeitungsqualität des Produkts an.

Pallas-fix ist bisher der einzige Sitz, der in drei verschiedenen Größen mit Isofix Konnektoren ausgestattet ist. Auch sein Fangkörper, der sich einhändig in Schlafposition verstellen lässt, ist einzigartig. Das tiefenverstellbare Sicherheitskissen schützt das Kind ohne einzuengen und die neigungsverstellbare Kopfstütze verhindert effektiv das Nach-vorne-Kippen des Kopfes im Schlaf. Der Sitz bietet somit hohen Komfort in Kombination mit Sicherheit.

Mamas absturzsichere Wickelkommode

Gleich zu Beginn der Messe staubten auch zwei Mütter für ihre Erfindung einen Sicherheitspreis ab: Sie entwickelten als Weltneuheit eine absturzsichere Wickelkommode. "Das Baby liegt auf dem Wickeltisch, das andere Kind schreit, weil es aufs Klo muss, dann klingelt es auch noch an der Tür - und schon ist es passiert." Julia Lambrecht-Hoven, Mutter von vier Kindern, hatte es satt und erfand zusammen mit Dreifach-Mutter Katrin Plambeck einen besonderen Sicherheitskasten. Er wird mit einem Handgriff aus dem Wickeltisch hochgezogen und schützt das Baby sekundenschnell mit Rundum-Wänden. Nun hoffen sie auf guten Absatz: Immerhin fallen jedes Jahr mehrere Tausend Kinder beim Wickeln vom Tisch.

Automaten für Kinderberuhigung und Temperaturausgleich

Unter den Neuheiten ist außerdem nicht nur ein Thermometer, das ganz ohne lästigen Körperkontakt messen kann. Eine Spieluhr soll das ungeborene Baby durch Mamas Bauchdecke mit sanfter Musik beruhigen und eine automatische Babywippe ahme durch eine neue Technologie die Wippbewegung der Eltern nach und beruhige den quengelnden Nachwuchs zusätzlich mit Naturgeräuschen.

Ebenfalls eine Neuheit auf der Messe: Ein Textil-Einsatz im Autositz, der die Körpertemperatur der Kleinsten mitreguliert. "Das kommt aus der Raumfahrtforschung, um Temperaturschwankungen auszugleichen", erzählt eine Firmensprecherin. "Schwitzt das Baby, nehmen die Substanzen in der Textilie Körperwärme auf und geben einen kühlenden Effekt, sie leiten aber auch automatisch bei Bedarf wieder Wärme zurück."

Elektronische Freunde und klassische Puppen

Auch die Welt der Spiele und Kreativität wird auf der Messe präsentiert. An bequeme Eltern richtet sich wohl ein interaktiver Hase, der mit den Sprösslingen Verstecken spielen kann: Der "Elektro-Freund" zählt bis zehn, ruft "ich komme" und macht sich auf die Suche. Das Kind hat einen Sensor - eine Plastikmöhre - am Hosenbein, so dass der Spielhase es tatsächlich finden kann.

Für Kinder, die gerne Musik machen, wird ein Kinderstuhl mit einem Trommeleinsatz geboten: Der Knirps wird zum Drummer. Laut dem Erfinder soll das die Musikalität und Kreativität fördern. Und tatsächlich gibt es auch im Jahr 2010 noch Kasperletheater mit handgefertigten Puppen.

Jette Joops "galaktischer" Kinderwagen

Jetto Joop stellt auf der Messe den von ihr entwickelten Prototyp eines Traum-Kinderwagens vor. Dieser ist nicht nur ausgestattet mit Klimaanlage und Belüftungssystem, Visier, Pollenfilter und Navigationsgerät. Auch optisch wirkt die Erfindung der Designerin futuristisch und hoch technologisiert.

Maja von Hohenzollern präsentiert auf der Messe eine von ihr entworfene Kinderschuh-Kollektion. Märchenhaft muten sie an - damit soll sich jedes Kind wie eine Prinzessin fühlen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal