Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Sieben Bedürfnisse: Das brauchen Kinder für ihr Glück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieben Grundbedürfnisse  

Das brauchen Kinder, um glücklich zu sein

22.07.2016, 17:41 Uhr | rev, t-online.de

Sieben Bedürfnisse: Das brauchen Kinder für ihr Glück. Laut amerikanischer Wissenschaftler gibt es sieben Grundbedürfnisse, die für eine glückliche Kindheit erfüllt sein sollten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Laut amerikanischer Wissenschaftler gibt es sieben Grundbedürfnisse, die für eine glückliche Kindheit erfüllt sein sollten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Vorstellung, von den Kinder einmal vorgeworfen zu bekommen, ihre Kindheit sei schrecklich gewesen, ist für Eltern unerträglich. Denn natürlich wollen alle Eltern, dass ihre Kinder glücklich sind. Was aber brauchen Kinder für ihr persönliches Glück? Unser Test vermittelt Eltern einen Eindruck von der Gemütslage ihres Nachwuchses.

Viele Kinder spielen nicht mehr draußen, sondern werden sie von ihren Eltern von Termin zu Termin gefahren. Sie wirken erschöpft oder überfordert und werden schnell als verhaltensauffällig abgestempelt. Das ist jedoch vor allem der Eindruck, den Erwachsene haben, die ihre eigene Kindheit und ihre eigenen Erfahrungen als Maßstab ansetzen. Sie vergessen, dass Kinder heute oft an ganz anderen Dingen Gefallen finden.

Sieben Bedürfnisse, die jedes Kind hat

Trotzdem gibt es - damals wie heute - bestimmte Bedürfnisse, ohne die ein Kind sich nicht zu einem glücklichen und selbstständigen Menschen entwickeln kann. Die amerikanischen Kinderärzte T. Berry Brazelton von der Harvard University und Stanley Greenspan von der George Washington University haben Anfang der 2000er Jahre anhand entwicklungspsychologischer Erkenntnisse sieben Grundbedürfnisse formuliert, die "jedes Kind braucht, um gesund aufzuwachsen".

UMFRAGE
Würden Sie sagen, dass Sie eine glückliche Kindheit hatten?

Für viele Kinderorganisationen und Betreuungseinrichtungen gelten die Ausführungen der Wissenschaftler als Leitfaden. Das sind die sieben Bedürfnisse:

Das Bedürfnis nach beständigen liebevollen Beziehungen: Kinder brauchen sichere und einfühlsame Beziehungen zu mindestens einer, besser zu zwei oder drei erwachsenen Personen. Beim Austausch mit diesen Personen lernen Kinder, ihre Gefühle auszudrücken, individuelle Wünsche zu erkennen, eigenständige Beziehungen zu Gleichaltrigen und Älteren aufzubauen - und entwickeln dabei ihre Persönlichkeit. Der Austausch von Gefühlen ist die Basis für die meisten intellektuellen Fähigkeiten sowie für Kreativität, abstraktes Denken und moralische Wertvorstellungen.

Das Bedürfnis nach körperlicher Unversehrtheit und Sicherheit: Es liegt in der Verantwortung der Eltern, die körperliche Unversehrtheit ihrer Kinder sicherzustellen. Das beginnt bereits während der Schwangerschaft, in der Alkohol-, Nikotin- oder Drogenkonsum tabu sein sollte. Natürlich brauchen Kinder von Geburt an eine gesunde Ernährung und Gesundheitsfürsorge. Außerdem müssen sie vor jeglicher Form von Misshandlung, körperlicher Bestrafung oder seelischer Entwürdigung beschützt werden, denn die Schäden an Körper und Seele des Kindes sind häufig dauerhaft und führen zu Entwicklungsstörungen.

Das Bedürfnis nach individuellen Erfahrungen: Jedes Kind ist anders und entwickelt sich individuell - für diese Einzigartigkeit will es geschätzt und geliebt werden. Kinder wollen, dass ihre persönlichen Begabungen bestätigt und gefördert werden. Was sie nicht wollen, ist, dass ihre Talente für hochgesteckte Entwicklungsziele missbraucht werden. Stattdessen sollten Kinder die Möglichkeit haben, die Erfahrungen zu machen, die ihren Neigungen entsprechen.

Das Bedürfnis nach entwicklungsgerechten Erfahrungen: Die Erfahrungen des Kindes müssen auch altersgerecht sein. Während der Kindheit durchläuft der Mensch zahlreiche Entwicklungsstufen - und zwar in sehr unterschiedlicher Geschwindigkeit. Darauf muss Rücksicht genommen werden. Wenn Kinder zu früh in erwachsengemäße Verantwortlichkeiten gedrängt werden, kann das den Kinder genauso schaden wie eine übermäßige Behütung oder Verwöhnung.

Das Bedürfnis nach Grenzen und Strukturen: Regeln und Grenzen schaffen Strukturen im Leben von Menschen. Je kleiner Kinder sind, umso chaotischer erscheint ihnen die Welt. Fast alles ist für sie zunächst Neuland. Deshalb ist es wichtig, dass es für sie auch Vertrautes gibt - bekannte Orte wie die Wohnung oder den Spielplatz, aber auch vertraute Tagesabläufe. Grenzen geben den Kindern zudem einen Schutzraum. Kleine Kinder finden ausnahmslos alles interessant - unabhängig davon, ob es die heiße Herdplatte oder die offene Steckdose ist. Indem Eltern bestimmte Verbote aufstellen, bieten sie ihren Kindern die Sicherheit, nach der diese unbewusst verlangen.

Das Bedürfnis nach stabilen und unterstützenden Gemeinschaften: Ab einem gewissen Alter brauchen Kinder mehr als nur eine oder zwei zuverlässige Bezugspersonen. Weitere Verwandte, Freunde, Bekannte oder auch Nachbarn erweitern den Kreis der Gemeinschaft, in der die Kinder leben. So lernen sie mit der Zeit andere Sichtweisen und Lebensstile kennen, sie erweitern ihren Horizont. Später sind es vor allem Freunde, die dem Kind Orientierung bieten und so auch die allmähliche Ablösung von den Eltern erleichtern. Die Eltern sollten sich dann mehr und mehr zurücknehmen, um den Kindern den unvermeidlichen Abschied vom Elternhaus einfacher zu gestalten.

Das Bedürfnis nach einer sicheren Zukunft für die Menschheit: Das siebte Grundbedürfnis ist die Zukunftssicherung. Erwachsene gestalten die Rahmenbedingungen der nächsten Generationen und die weltweite Politik, Wirtschaft und Kultur tragen eine bisher nicht eingelöste Verantwortung. Sie hinterlassen den Kindern Gewalt, Krieg und soziale Ungerechtigkeit. Ob die Welt als gestaltbares Ordnungsgefüge oder großes Chaos erlebt wird, hängt von der Persönlichkeit jedes einzelnen ab, die vor allem durch die Eltern, aber auch durch andere Erwachsene wesentlich gestaltet wurde.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal