Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Den Daumen "personalsieren"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Den Daumen "personalsieren"

Reden Sie zusammen mit Ihrem Kind spielerisch mit dem Daumen, der sich immer im Mund des Kindes verkriechen will. Machen Sie ihm klar, dass es für ihn auch andere schöne Orte zum Wohnen gibt, etwa die Hosentasche, die kleine Kinderfaust oder ein eigens angefertigter Aufsatz aus Stoff, den das Kind einige Tage trägt. Auch den "Daumenpolizisten" können sie fragen, wie der Tag lief. Durch die Einbeziehung des Daumens, und damit Ihres Kindes, bauen Sie viel weniger Druck auf, als mit strikten verboten. Wenn Sie geduldig sind und die Gespräche einige Male wiederholen, wird sich auch Erfolg einstellen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal