Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

WDR-Doku "Das leere Nest": Eltern und ihre neue Situation, wenn alle Kinder ausgezogen sind

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WDR  

Das leere Nest: Wenn Kinder flügge werden

17.12.2010, 09:36 Uhr | rw, t-online.de

WDR-Doku "Das leere Nest": Eltern und ihre neue Situation, wenn alle Kinder ausgezogen sind. Es bleibt eine Lücke: Fikret und Gisa im "leeren Nest", dem Kinderzimmer ihrer Tochter Eila. (Bild: WDR/Daniel Targownik)

Es bleibt eine Lücke: Fikret und Gisa im "leeren Nest", dem Kinderzimmer ihrer Tochter Eila. (Bild: WDR/Daniel Targownik) (Quelle: Hersteller)

Wenn Kinder erwachsen werden und von zu Hause ausziehen, beginnt für sie und ihre Eltern ein neuer Lebensabschnitt. Allerdings gibt es einen gravierenden Unterschied: In funktionierenden Familien unterstützen die Eltern ihre Kinder auf deren Weg ins Leben. Wer aber hilft den Eltern, sich in ihrer neuen Situation zurechtzufinden? Das Haus, in dem jahrelang quirliges Treiben herrschte, ist plötzlich leer und bei den "verlassenen" Eltern macht sich allzu schnell ein Gefühl der Einsamkeit breit.

"Wir haben sie groß gekriegt!"

In seiner Doku-Reihe "Menschen hautnah" hat der WDR am Donnerstagabend den Film "Das leere Nest" gezeigt. Er portraitiert drei Eltern-Paare auf dem Weg in einen neuen Lebensabschnitt. Ihre Küken sind flügge geworden, haben das elterliche Nest verlassen. Zuvor hat sich rund zwei Jahrzehnte lang praktisch das gesamte Leben am Nachwuchs ausgerichtet, nun ist er fort, und das Haus kommt einem plötzlich schrecklich groß vor.

Das Kind hat Abitur gemacht und ist nun bereit für den Sprung ins Leben. "Wir haben sie groß gekriegt!", sagt Kameramann Fikret nachdem er und seine Frau Gisa ihre Tochter Eila am Flughafen für ein Jahr nach New York verabschiedet haben. Trotz dieser stolzen väterlichen Worte sieht man ihm an, wie schwer ihm der Abschied fällt. Er will eigentlich noch mehr sagen, bricht dann aber ab, verdrückt sich leicht verschämt eine Träne. Er will nicht vor der Kamera weinen, kann es aber kaum halten.

Die Kinder hinterlassen eine Lücke

Sind die Kinder erst einmal aus dem Haus, entsteht für die Eltern, oft vor allem für die Mütter, zunächst eine große Lücke. So war es auch bei Patric und Bettina. Nachdem die Kinder Johannes und Miriam ausgezogen waren, fiel ihre Mutter in eine tiefe Depression. "All die Jahre lag der ganze Fokus immer auf den Kindern", verdeutlicht Bettina ihre Gefühle, "da hat man einfach so ein leeres Gefühl, wenn das alles plötzlich weg ist." Nur langsam und mit Mühe kommt Bettina aus ihrer Sinnkrise wieder heraus.

Klammern an die alte Eltern-Rolle

Gegen dieses Gefühl der plötzlichen Leere im Leben stemmt sich auch Birgit mit aller Kraft. Die Mutter von drei Kindern hat gerade ihr Nesthäkchen Hannah in die Welt entlassen. Hannah ist nach Berlin gegangen, um dort Modedesign zu studieren. Dass ihr der Abschied so schwer fallen würde, hätte Birgit nicht gedacht. Bei ihren beiden älteren Kindern war es leichter. Aber da gab es ja auch noch Hannah, das Küken, und Birgit blieb vorerst in ihrer Mutterrolle, musste für sich und ihr Leben noch keinen neuen Sinn finden.

Genau das gelingt ihr nach Hannahs Auszug nur sehr schwer. Es wirkt hilflos wie sie Pakete mit Süßigkeiten und anderem Lebensmitteln packt, um sie nach Berlin zu ihrer Jüngsten zu schicken. Sie bleibt verhaftet in einer Rolle, die sie so eigentlich nicht mehr hat. Ihr Tagesablauf ist, wie früher, als Hannah noch zu Hause wohnte, an dem ihres Kindes ausgerichtet. Sie weiß, wann Hannah aus der Uni kommt, telefoniert dann mit ihr.

Ihre jüngste Tochter bemüht sich um Verständnis für die anhängliche Mama. "Die Kinder sind aus dem Haus und Leben ihr eigenes Leben. Ich glaube, das ist schon schwer für eine Mutter", sagt Hannah. Aber für die gerade dem Nest entschlüpften Kinder, kann zuviel Anhänglichkeit auch nervig sein. Sie haben sich gerade abgenabelt, wollen jetzt auf eigenen Füßen stehen und empfinden elterliche Einmischungen schnell auch als inzwischen nicht mehr angemessene Bevormundung. Etwas diplomatischer drückt sich Hannah aus, wohl auch weil Mama Birgit neben ihr sitzt: "Ich will manchmal gar nicht mehr alles erzählen, weil ich weiß, dass Mama sich dann nur wieder ungerechtfertigte Sorgen macht."

Die Leere trifft die meisten Eltern unvorbereitet

"Empty Nestlers", also "Leer-Nestler", nennt man in Amerika Eltern, deren Kinder gerade ausgezogen sind und im Leben ihrer Mütter und Väter tief zwiegespaltene Gefühle hinterlassen. Auf der einen Seite stehen Stolz und Freude, denn an und für sich zielt die elterliche Erziehung ja genau darauf ab, das Kind vorzubereiten für ein eigenes, selbstbestimmtes Leben. Aber auf der anderen Seite ist eben diese Lücke, die Leere, die plötzlich entsteht und die die allermeisten Eltern erstaunlich unvorbereitet trifft.

"Ich habe mir nie Gedanken gemacht, wie es sein wird, wenn die Kinder mal ausziehen", erklärt auch Birgit. Zu ihrem 50. Geburtstag hat sie noch einmal alle drei Kinder beisammen. "Kurz bevor es dann so weit ist, kommt dann der Gedanke: Oh, jetzt ändert sich dein Leben." Wie schwer ihr dieses neue Leben fällt, wird am nächsten Tag deutlich, als sie Hannah wieder zum Flughafen bringt. Nach der Verabschiedung schaut sie ihrer Tochter durch die Glastür am Gate nach. "Ich gucke immer bis ich sie nicht mehr sehe." Sie fängt an zu weinen: "Es ist schrecklich."

Die Lücke mit neuem Lebensinhalt füllen

Der einzige Ausweg für Eltern in dieser für sie neuen Situation ist es, die entstandene Leere im Leben, die durch den Auszug der Kinder entstanden ist, mit neuem Inhalt zu füllen. Bettina und Patric haben sich einen Hund angeschafft. Bettina hat ein altes Hobby wiederentdeckt. Sie malt nun wieder, macht aus dem alten Kinderzimmer ein Atelier. Als die Kinder noch im Haus waren, fehlte ihr zum Malen noch die innere Ruhe. Nun lässt sie ihre alte Leidenschaft wieder aufleben und hat so den Weg aus ihrer Depression gefunden.

Neue Lebensinhalte zu schaffen, die an die Stelle der gerissenen Lücke treten, das hat auch Birgit am Ende geholfen. Auch hier ist es die Sorge für ein kleines Hündchen, ihrer Ersatz-Hannah, die ihrem Leben neuen Inhalt gab. Und damit auch der Beziehung zu ihrem Mann Helmut. "Man muss mit dem Leben weitermachen und kann nicht ständig den Anderen mit seinem Abschiedsschmerz belasten", resümiert sie heute. Die Ehe der beiden hatte zuvor stark unter ihrem Trennungsschmerz gelitten.

Denn auch die Beziehung der Eltern verändert sich, wenn die Kinder nicht mehr im Haus sind. So haben es auch Fikret und Gisa erlebt. "Man hat keine Ausreden mehr und muss sich intensiver miteinander beschäftigen, sich dem Partner mehr stellen, und kann nicht immer das Kind vorschieben", erklärt Fikret. Die beiden sind dadurch näher zusammengerückt. Auch Bettinas Mann Patric kann der neuen Situation viel Positives abgewinnen: "Ich habe meine Frau nun ganz für mich, bin der Einzige, der all ihre Gefühle teilt. Das hat uns noch mehr zusammengeschweißt. Vielleicht ist meine Liebe zu ihr dadurch sogar noch ein bisschen größer geworden."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal