Sie sind hier: Home > Eltern >

Erziehung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Mehr männliche Erzieher in Kitas
Mehr männliche Erzieher in Kitas

In Sachsens Kitas gibt es immer mehr männliche Erzieher. Derzeit arbeiten 2174 Männer in den Einrichtungen - deren Anteil stieg damit von 1,5 auf 6,8 Prozent, wie das Kultusministerium am Freitag mitteilte. Mittlerweile werden zudem 140 Kitas von einem Mann geleitet (5,5 Prozent); 2008 waren es erst 28 Männer. Den Angaben zufolge stieg auch die ... mehr

Umgekehrte Inklusion: ein erfolgreiches Modell
Umgekehrte Inklusion: ein erfolgreiches Modell

Bildung und Erziehung sollen möglichst barrierefrei sein. So ist es in der UN-Behindertenrechtskonvention 2009 beschlossen worden. Das geht zum einen, indem man behinderte Schüler und solche mit Förderbedarf an allgemeinen Schulen unterrichtet. Es funktioniert aber auch andersherum.  Für zahlreiche Schüler mit Förderbedarf ist eine inklusive ... mehr

Erziehung: Zu harte Erziehung produziert Versager
Erziehung: Zu harte Erziehung produziert Versager

Obwohl es Eltern verboten ist, ihre Kinder zu schlagen, praktizieren immer noch viele eine Erziehung mit harter Hand oder harten Worten. Aber: Übermäßig strenge Erziehung geht oft nach hinten los. Eine Langzeitstudie belegt, dass sie dem Schul- und Lebenserfolg eines Kindes schaden kann. Eine besonders strenge Erziehung führt nicht zu besonders ... mehr

Cybermobbing: Die Folgen werden unterschätzt
Cybermobbing: Die Folgen werden unterschätzt

Die Demütigung sitzt tief und sie verbreitet sich rasant und unaufhaltbar über WhatsApp, Facebook, Instagram, Snapchat und Co. Etwa jeder fünfte Jugendliche war bereits Opfer von Cybermobbing, aber es trifft auch Erwachsene am Arbeitsplatz. ... ... mehr

Cybermobbing: So können Eltern ihrem Kind helfen
Cybermobbing: So können Eltern ihrem Kind helfen

Wenn ihr Kind zum Opfer von Cybermobbing wird, müssen Eltern mit Bedacht handeln: Beweise sichern, aber nichts überstürzen, sondern das Kind in das weitere Vorgehen einbeziehen. Hier finden Eltern Tipps für die wichtigsten Schritte – bis hin zur Anzeige.  Das Wichtigste: Bevor Sie zum Beispiel mit Lehrern, anderen Eltern oder mobbenden Mitschülern ... mehr

Superhelden sind Kitakindern schlechte Vorbilder
Superhelden sind Kitakindern schlechte Vorbilder

Batman, Superman, Spiderman oder Captain America wirbeln durch das TV-Programm zahlreicher Vorschulkinder. Welche Auswirkungen hat das auf die Drei- bis Sechsjährigen? Werden sie dadurch aggressiver? Oder schauen sich die Kindergartenkinder auch ab, dass Superhelden sich oft schützend vor Schwächere stellen? Eine neue US-Studie hat dies jetzt ... mehr

Mädchen halten Jungs für schlauer
Mädchen halten Jungs für schlauer

Geschlechter-Klischees wirken offenbar sehr früh. Eine US-amerikanische Studie zeigt, dass schon kleine Mädchen dafür empfänglich sind. Initiativen, wie beispielsweise Pinkstinks, versuchen dagegenvorzugehen. Der Untersuchung zufolge trauen Mädchen bereits im Alter von sechs Jahren ihresgleichen intellektuell weniger zu als Jungen oder Männern. Sie ... mehr

Unterhalt ausgeweitet: Diese Regeln gelten jetzt
Unterhalt ausgeweitet: Diese Regeln gelten jetzt

Bund, Länder und Kommunen haben sich nach langem Hin und Her auf die Finanzierung des erweiterten staatlichen Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende geeinigt. Wir erklären, was die Veränderungen bedeuten. Vorschuss klingt erstmal wenig einladend - danach, dass man etwas zurückzahlen muss. So ist auch das Konzept beim Unterhaltvorschuss (UV) - ... mehr

Kinderansprecher: So schützen Sie Ihr Kind vor Übergriffen
Kinderansprecher: So schützen Sie Ihr Kind vor Übergriffen

Ein Unbekannter, der nichts Gutes im Schilde führt, spricht ein Kind an und lockt es zu sich ins Auto oder in eine Wohnung. Die Urangst vor einem solchen Horrorszenario treibt wohl alle Eltern um. Doch Kinder können lernen, sich zu schützen. Das bewahrt sie im Ernstfall vor Schlimmerem. Gefühlt ist das Thema ständig präsent. Entweder wird in der ... mehr

Cybergrooming: Kinder brauchen Schutz vor Missbrauch im Internet
Cybergrooming: Kinder brauchen Schutz vor Missbrauch im Internet

Die Zahl ist alarmierend: Fachleute für Kinderschutz gehen davon aus, dass mehr als 700.000 Erwachsene in Deutschland im Internet sexuelle Kontakte zu Kindern haben. Sie fordern besseren digitalen Kinderschutz und ein strengeres Strafrecht. Sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche über das Internet soll wirksamer bekämpft werden, fordert der ... mehr

Geschlossene Heime: Letzter Ausweg Kinderknast?
Geschlossene Heime: Letzter Ausweg Kinderknast?

Sie schwänzen monatelang die Schule, reißen immer wieder aus, leiden unter Impulskontrollstörungen, viele sind in Straftaten verwickelt. Solche Kinder stellen eine Gefahr für andere und sich selbst dar - und sind noch nicht einmal strafmündig. Ein geschlossenes Heim ist dann oft die letzte Chance. Dass man bei "geschlossenes Heim" an Gefängnis ... mehr

Achtjährige im Internet zum Verkauf angeboten
Achtjährige im Internet zum Verkauf angeboten

Schon wieder so ein Fall? Auf einer Handelsplattform im Internet wird ein achtjähriges Mädchen zum Verkauf angeboten. Erst im Oktober gab es Ermittlungen gegen einen Vater, der sein Baby für 5000 Euro bei Ebay inseriert und dies auch zugegeben hatte. Doch der aktuelle Fall wirft Rätsel auf.   In einem Verkaufsangebot auf der Plattform "Shpock" ... mehr

Erziehung: Ich zähl bis drei
Erziehung: Ich zähl bis drei

Auf dem Spielplatz oder an der Supermarktkasse hört man es oft: ein zwischen den Zähnen herausgepresstes "Ich zähl bis drei" hören, mit dem Mütter und Väter versuchen, ihre Kinder zur Vernunft zu bringen.  Macht diese Methode überhaupt Sinn? Und wann kommt man damit bei der Erziehung sicher nicht mehr weiter? Man stellt Regeln auf und sie werden ... mehr

Erziehung: Schmollende Kinder bloß nicht "beleidigte Leberwurst" nennen
Erziehung: Schmollende Kinder bloß nicht

Manchmal ziehen sich Kinder nach Auseinandersetzungen oder wenn sie sich über etwas geärgert haben, beleidigt in ihr Schneckenhaus zurück. Wie sollen Eltern in solchen Situationen mit ihrem schmollenden Nachwuchs umgehen? Ein Experte weiß Rat. "Sei mal nicht so eingeschnappt", sagt die Mutter ärgerlich. Doch ihre zehnjährige Tochter Lena sitzt ... mehr

Taschengeld-Tabelle 2017: So viel Taschengeld ist angemessen
Taschengeld-Tabelle 2017: So viel Taschengeld ist angemessen

Eltern sollten ihren Kindern schon früh die Verantwortung für bestimmte Geldbeträge überlassen. Sobald ein Kind rechnen kann, sollte man ihm auch zutrauen, mit Taschengeld umzugehen, lautet eine gängige Empfehlung. Die Redaktion von t-online.de hat die wichtigsten Fakten rund ums Taschengeld zusammengestellt. Taschengeld ist wichtig, damit Kinder ... mehr

Taschengeld: Auch für Eltern gelten Taschengeld-Regeln
Taschengeld: Auch für Eltern gelten Taschengeld-Regeln

Taschengeld ist wichtig, damit Kinder frühzeitig lernen, mit Geld umzugehen. Eltern sind oft unsicher, welcher Betrag pro Monat angemessen ist und inwieweit sie den Kindern vorschreiben können, wofür sie es ausgeben dürfen. Vielen dürfte auch nicht klar sein, dass Taschengeldentzug als Strafe tabu ist. Diese Regeln sollten Eltern rund ums ... mehr

Wenn Kinder ständig trödeln
Wenn Kinder ständig trödeln

Unsere lieben Kleinen haben manchmal unglaublich viel Zeit. Nur wir leider nicht. Wenn es darum geht, Termine einzuhalten und das Kind so richtig trödelt, kann das Eltern wahnsinnig machen. Hier finden Sie Tipps für Momente, in denen es mal wieder länger dauert. Trödelnde Kinder kann in zwei Kategorien einteilen: Die einen sind verträumt und ... mehr

Erziehung: Falsches loben kann Kindern schaden
Erziehung: Falsches loben kann Kindern schaden

Lob kann Kinder noch Jahre später motivieren. Entscheidend ist aber die Art des Lobes, wie Forscher in den USA herausfanden. "Falsch" gelobt würden vor allem Mädchen, berichten sie im Fachjournal "Child Development". Zudem kommt es auf die richtige Dosis an. Lob wirke auf Kinder wie eine dauernde Bewertung. "Das kann sie unter Perfektionsdruck ... mehr

Weihnachten 2016: Wann sind Kinder reif für ein Smartphone?
Weihnachten 2016: Wann sind Kinder reif für ein Smartphone?

Smartphone s, Tablet-PCs und das mobile Internet in Kinderhänden stellen Eltern vor neue Herausforderungen. Die Geräte sind begehrte Statussymbole und stehen zu Weihnachten auf vielen Wunschzetteln. Aber Kinder müssen über Kostenfallen und Datenschutz-Risiken aufgeklärt werden. Experten geben Tipps. Eine pauschale Altersempfehlung, ab wann Kinder ... mehr

Kinderängste: So können Eltern helfen
Kinderängste: So können Eltern helfen

Angst ist unumgänglich und gehört zu unserem Leben. Diffuse Ängste sind häufig entwicklungsbedingt - was sind die Auslöser und wie kann man seinem Kind helfen?  Und was, wenn Angst zu einer Störung wächst und das Kind in seiner Entwicklung hemmt? Angst hat den eigentlichen Sinn vor Gefahren zu warnen und sie erzieht uns zur Vorsicht. Vorsicht ist ... mehr

erste Seite vorherige Seite

Seite

123456

...

77nächste Seiteletzte Seite



Anzeige
shopping-portal